Schließen

Suchen & Finden

Ein multiprofessionelles Team kommt mehrmals die Woche vorbei. Vor allem bei besonders schwer betroffenen Patient*innen kann durch diese Form der Rehabilitation mehr Selbstständigkeit und Teilhabe am Leben erreicht werden.

Training unter realen Bedingungen 

Ein Vorteil der Mobilen Geriatrischen Rehabilitation ist, dass störende Einflüsse, wie eine fremde Umgebung oder ungewohnte und fehlende Alltagsroutinen, ausgeschlossen werden können. Die Behandlungen werden in den normalen Tagesablauf und das Lebensumfeld eingepasst. 

Die Gegebenheiten vor Ort, wie Hilfsmittel und die Assistenz nahestehender Menschen, werden miteinbezogen. So können die Patient*innen Gelerntes sofort umsetzen. Der Lernerfolg zeigt sich unmittelbar und stärkt ihr Selbstvertrauen.

Weiterer Vorteil der Mobilen Geriatrischen Rehabilitation ist, dass aufwändige und belastende Fahrten mit dem Auto entfallen. 

Team

Wir arbeiten für unsere Patient*innen ein ihren Bedarf und ihre Fähigkeiten abgestimmten Rehabilitationsplan aus.

Zum Team, das fachärztlich angeleitet wird, gehören umfassend ausgebildete Therapeut*innen und Fachkräfte der Bereiche:

  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Rehabilitationspflege
  • Klinische Psychologie/ Neuropsychologie
  • Ernährungsberatung

Darüber hinaus berät und unterstützt der Sozialdienst in Fragen der häuslichen Versorgung. Er berät zu Sozialleistungen, zur Anpassungen des Wohnumfeldes und zum Einsatz von Hilfsmitteln.

Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner

Porträt: Pierre Preuß
Pierre Preuß
Oberarzt
Oberarzt

Pierre Preuß

Facharzt für Innere Medizin – Geriatrie

Facharzt für Innere Medizin – Geriatrie
030 4594-1225030 4594-1225pierre.preuss@jsd.de
Markus Preisler-Kirschner
Arzt
Arzt

Markus Preisler-Kirschner

030 33609-8016030 33609-8016markus.preisler-kirschner@jsd.de030 33609-8036030 33609-8036

 

Antrag

Bei Patient*innen im Krankenhaus stellen behandelnde Ärzt*innen den erforderlichen Antrag zur Mobilen Geriatrischen Rehabilitation. 

Bei ambulanten Patient*innen stellt die Hausarztpraxis den Antrag über das Formular 60/61.

Kontaktperson

Ansprechpartner

Porträt: Thomas Wurm
Thomas Wurm
Koordination
Koordination

Thomas Wurm

030 33609-8039030 33609-8039thomas.wurm@jsd.de030 33609-8036030 33609-8036

Für Sie zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

Aufnahme

Alles was Sie rund um die Aufnahme wissen sollten: Zum Beispiel was Sie mitbringen sollten und was Sie besser zu Hause lassen.

Mehr erfahren

Entlassung

Der Sozialdienst und das Entlassmanagement helfen Ihnen, wenn Sie nach dem Aufenthalt auf Unterstützung angewiesen sind.

Mehr erfahren

Kooperationspartner

Nutzen Sie die Angebote unserer Kooperationspartner auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts und andernorts.

Mehr erfahren