Schließen
Suchen & Finden

Über uns

In unserer Klinik werden jährlich circa 1.900 Patient*innen stationär behandelt. Für die Behandlung Erwachsener stehen 26 Betten in modern eingerichteten, komfortablen Zimmern, die mit Bad, TV, Telefon und Radio ausgestattet sind, zur Verfügung. Weitere Bettenkapazitäten finden sich auf der Intensivtherapiestation sowie in der Kinderklinik, wo unsere kleinen Patient*innen betreut werden.

Unser hochmotiviertes Team aus erfahrenen Ärzt*innen, Pflegekräften, Physiotherapeut*innen, Psychoonkolog*innen und Sozialarbeiter*innen legt nicht nur Wert auf eine sehr gute fachliche, sondern auch auf eine menschliche und einfühlsame Betreuung unserer Patient*innen. Unterstützt werden wir von einer exzellenten medizinisch-technischen Ausstattung.

In der Tumorkonferenz werden die möglichen Therapieoptionen bei einer Krebserkrankung, entsprechend der aktuellen wissenschaftlichen Leitlinien, beraten. Notwendige Chemotherapien erfolgen in unserem ambulanten onkologischen Zentrum, wo die Betreuung durch speziell ausgebildetes Pflegepersonal erfolgt.

Unsere Leistungen

  • Diagnostik einschl. Fusionsbiopsie der Prostata
  • operative Versorgung
  • Laparoskopie, offene Schnittoperation
  • nierenerhaltende Chirurgie bei Nierenkrebs
  • nervenerhaltende radikale Prostataentfernung bei Prostatakrebs
  • OP bei Blasenkrebs mit Harnblasenersatz
  • OP bei Hoden- und Peniskrebs
  • Chemotherapie: ambulant und stationär
  • bei gutartiger Prostatavergrößerung sowie bei Prostatakrebs und Blasenkrebs, einschließlich Laser-Therapie
  • ESWL (Steinzertrümmerung von außen)
  • flexible Ureterorenoskopie
  • perkutane Steinenfernung unter Einsatz von Laser zur Steinzertrümmerung
  • bei Männern und Frauen
  • künstlicher Schließmuskel
  • Implantation spannungsfreier Bänder
  • Botoxbehandlung der Harnblase
  • Blasenschrittmacher
  • Notfallbehandlung bei Hodentorsion
  • Behandlung von Hodenhochstand
  • Fehlbildungen der ableitenden Harnwege
  • Blasen-Scheidenfistel
  • Harnleiterersatz
  • Meatoglanduloplastik nach Peniskarzinom
  • Penisprothesen

Urologische Notfallbehandlung

Die urologische Notfallbehandlung ist über 24 Stunden täglich, einschließlich der Wochenenden, gewährleistet. Ein Facharzt für Urologie kann bei Bedarf jederzeit die Behandlung übernehmen. In der Zeit von 7:00 bis 15:30 Uhr können Sie sich direkt in der Urologie unter folgenden Telefonnummern anmelden:

Nach 15:30 Uhr ist die Rettungsstelle unseres Krankenhauses primärer Anlaufpunkt bei urologischen Notfällen. Hier folgt zunächst nach einer entsprechenden Triage (Ersteinschätzung) der Fallschwere die Notfallbehandlung. Das heißt, die Reihenfolge der Behandlung erfolgt nach medizinischer Dringlichkeit. Aus diesem Grund können Wartezeiten resultieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Dislozierte (herausgerutschte) Nieren- und Blasenfistelkatheter müssen sofort versorgt werden! Dies sollen und müssen Sie bei der Ersterhebung der Krankengeschichte bei den triagierenden Mitarbeitenden angeben, damit die weitere Versorgung schnell und reibungslos erfolgen kann.

Forschung & Lehre

Neben der klinischen Arbeit ist unsere Klinik seit Jahren wissenschaftlich engagiert. In Zusammenarbeit mit dem Leibnitz-Institut für Arbeitsforschung der TU Dortmund wird die weltweit größte Studie zur Epidemiologie des Harnblasenkarzinoms erstellt. Mehrere Dissertationen wurden diesbezüglich realisiert. Unsere Klinik ist an weiteren Studien, die sich mit der effektiveren Behandlung des metastasierten Prostatakrebses beschäftigen, beteiligt.

Unser Krankenhaus ist als akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg berechtigt, Medizinstudent*innen des sechsten Studienjahres auszubilden. In der urologischen Klinik können Studierende ihr Wahlfach in einer strukturierten Ausbildung entsprechend eines neuerstellen PJ-Logbuchs absolvieren.

Darüber hinaus können Ärzt*innen zum*zur Fachärzt*in für Urologie weitergebildet werden. Weiterbildungsermächtigungen bestehen darüber hinaus für die Andrologie (Männerheilkunde) sowie für die medikamentöse Tumortherapie. 

Als Kooperationspartner des Endometriose-Zentrums der Rehabilitationsklinik Bad Schmiedeberg bieten wir unseren fachlichen Rat an.

Zweitmeinung

Vor einer Krebsoperation mit möglicherweise schwerwiegenden Konsequenzen für die Lebensqualität und die weitere Lebensplanung kann eine nochmalige Beratung durch eine*n Expert*in sinnvoll sein. Vor allem Bedenkzeit ist wichtig.

Das Für und Wider einer Therapie muss bedacht werden, zumal es nur alle erdenklichen Therapieoptionen im Rahmen der Krebstherapie gibt. Vor allem beim Prostatakrebs gibt es für den Laien einen nahezu undurchschaubaren Dschungel an wichtigen Informationen.

Der*die Urolog*in ist hier ein wichtiger Navigator für den*die Patient*in, damit diese*r für sich eine gute Entscheidung treffen kann. Bei uns haben Sie folgende Beratungsmöglichkeiten: Prostatakrebs, Nierenkrebs, Harnblasenkrebs, Peniskrebs, Harninkontinenz, EMDA-Therapie, Erektile Dysfunktion, Blasenschrittmacher und Künstlicher Schließmuskel.

Das Einholen einer Zweitmeinung ist natürlich nicht nur auf die Krebstherapie beschränkt. Sprechen Sie mit uns und vereinbaren Sie einen Termin über unser Sekretariat.

Tumorkonferenz für Ärzt*innen

Einmal wöchentlich findet unsere Uroonkologische Tumorkonferenz statt. Wir freuen uns, wenn Sie die Gelegenheit nutzen, Patient*innen vorzustellen. Gerne können sie auch persönlich an unseren Tumorkonferenzen teilnehmen, um die Therapie Ihre*r Patient*in zu besprechen.

Uroonkologische Tumorkonferenz

  • Mittwochs 15:00 Uhr
  • Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift
    Paul-Gerhardt-Straße 42-45 | 06886 Lutherstadt Wittenberg
    Chefarztsekretariat Haus 1 Ebene 2

Anmeldung zur Uroonkologischen Tumorkonferenz

Liebe Kolleg*innen,

um Patienten für die Uroonkologische Tumorkonferenz in unserer Klinik anzumelden, bitte einfach das untenstehende Anmeldeformular herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und per Fax an uns schicken: 03491 50-3280. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Thomas Moniak unter der Telefonnummer 03491 50-3301.

Für Sie zum Download

Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Porträt Frank Volkert
Dr. med. Frank Volkert
Stellv. Ärztlicher Direktor, Chefarzt
Stellv. Ärztlicher Direktor, Chefarzt

Dr. med. Frank Volkert

Facharzt für Urologie – Andrologie, Palliativmedizin

Facharzt für Urologie – Andrologie, Palliativmedizin
03491 50-330103491 50-3301
Peggy Bender
Chefarztsekretariat
Chefarztsekretariat

Peggy Bender

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift
03491 50-330103491 50-3301peggy.bender@jsd.de03491 50-328003491 50-3280

Sprechstunden, prästationär

Urologische Sprechstunde

Sprechstunde nach vorheriger Terminvereinbarung.

  • OP-Vorbereitung: täglich
  • Onkologisch-urologische Ermächtigungssprechstunde: Leitender Oberarzt Dr. med. Ingo Schiche
  • Privatsprechstunde: Chefarzt Dr. med. Frank Volkert
  • Kontinenzsprechstunde: Oberärztin Steffi Bergmann
  • OP-Vorbereitung – Indikationssprechstunde Ambulante Operation
  • Urologische Sprechstunde im MVZ Torgau

Terminvereinbarung

Sprechzeiten

Montag08:00-10:00 Uhr
Dienstag08:00-10:00 Uhr
Mittwoch08:00-10:00 Uhr
Donnerstag08:00-10:00 Uhr
Freitag08:00-10:00 Uhr

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift

Adresse

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift | Klinik für Urologie und Kinderurologie
Paul-Gerhardt-Straße 42-45
06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon

Fax

03491 50-3280

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemein-, Viszeral- & Gefäßchirurgie

Das gesamte Spektrum der Bauch- und Gefäßchirurgie.

Kinder- & Jugendmedizin

Bei uns werden Erkrankungen junger Menschen bis zum 18. Lebensjahr behandelt.

Aufenthalt

Alle Informationen zum Aufenthalt im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift.