Schließen
Suchen & Finden

Gut vorbereitet auf das Examen

Gutes tun. Jeden Tag – das ist das Motto der mehr als 800 Mitarbeitenden im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Wittenberg, dem größten Arbeitgeber im Landkreis Wittenberg. Unsere Klinik mit mehr als 140 Jahren Tradition bildet als Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Medizinstudent*innen im Praktischen Jahr und in der Famulatur aus.

Jeden Sommer bieten wir angehenden Ärzt*innen außerdem eine Summer School an, in der Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft werden. Neben Lehrvisiten, Seminaren mit praktischen Übungen und Fallvorstellungen zur Vorbereitung auf das Examen erleben die Teilnehmer*innen dabei auch die kulturelle Vielfalt der Lutherstadt Wittenberg – einer wunderschönen Stadt, die mit dem ICE sowohl von Leipzig als auch von Berlin in rund 30 Minuten erreichbar ist.

Jetzt bewerben: summer school 2024

Unsere 8. Summer school findet vom 15. Juli 2024 bis zum 19. Juli 2024 statt.

Unser vielseitiges Programm bietet einen spannenden Einblick von der Anästhesie über die Gastroenterologie und Gynäkologie bis hin zur Intensivmedizin, Kardiologie, Traumatologie, Viszeralchirurgie und auch in unsere Rettungsstelle. Freuen Sie sich auf Lehrvisiten, zum Beispiel auf der Intensivstation, auf der viszeralchirurgischen Station, in der Onkologie oder der Gastroenterologie, Einblick in den OP und das Herzkatheterlabor, Seminare, beispielsweise zur Schmerztherapie, zu gynäkologischen Notfällen oder akutem Abdomen bei Kindern und Jugendlichen bis hin zu praktischen Übungen, zum Beispiel zur Abdomensonographie.

Zum vollständigen Programm

Die Kosten für die Übernachtung während der summer school sowie für Frühstück und Mittagessen werden von uns übernommen. Um Ihnen nicht nur unser Krankenhaus, sondern auch die schöne Lutherstadt Wittenberg zu zeigen, laden wir Sie in dieser Woche außerdem zu einer spannenden Stadtführung – durchgeführt von einem unserer Chefärzte – ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihre Bewerbung

Für unsere summer school stehen insgesamt zehn Plätze zur Verfügung. Wenn Sie interessiert sind, bewerben Sie sich schnell! Senden Sie dazu bitte Ihr Motivationsschreiben, einen Lebenslauf sowie eine Immatrikulationsbescheinigung per Mail an: stefanie.pankrath(at)jsd.de.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns gern. Senden Sie einfach eine Mail an janet.poetzsch(at)jsd.de oder stefanie.pankrath(at)jsd.de.

Rückblick

Die 7. Summer School im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Lutherstadt Wittenberg fand vom 21. bis 25. August 2023 statt. 

Unter dem Motto „Auf Herz und Nieren“ erlebten die Teilnehmer*innen eine vielseitige Woche in der Stadt des Reformators.

Die Idee dazu entstand 2017: Zahlreiche Menschen feierten damals gemeinsam in Wittenberg das 500-jährige Reformationsjubiläum. Dieses Jubiläum wollten unsere Ärztlichen Direktoren und Chefärzte damals nutzen, um auch Medizinstudent*innenen für die Stadt und vor allem für die vielseitige praktische Ausbildung in unserer Klinik zu begeistern – und die Idee der Summer School war geboren. 

Dass wir dabei in jedem Jahr Zuspruch von angehenden Ärzt*innen aus der gesamten Bundesrepublik erfahren, freut uns sehr – noch viel mehr aber freuen wir uns natürlich, dass einige von ihnen dann auch ihre berufliche Karriere im Rahmen des PJs oder der Assistenzarzt-Ausbildung bei uns starten. 

Die 6. Summer School im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Lutherstadt Wittenberg fand vom 29. August bis 02. September 2022 statt.

Unter dem Motto „Kleine Fenster in große Welten“ beschäftigten sich die Teilnehmenden aus der gesamten Bundesrepublik unter anderem mit der Sonografie, der Endoskopie und der Laparoskopie. Das vielseitige Programm bot aber auch Lehrvisiten, Vorträge, viele praktischen Übungen sowie eine Stadtführung mit anschließendem gemeinsamen Abendessen.

Und wieder waren unsere Teilnehmer*innen begeistert von unserer Klinik, unseren Mitarbeitenden, aber auch von der Stadt. Hier einige Feedbacks – aus denen wir natürlich auch Anregungen für die nächste summer school aufgreifen:

  • „Vielen, vielen Dank für die Organisation und Ausrichtung der summer school! Es hat mir sehr gut gefallen, ich nehme viel mit und denke auf jeden Fall darüber nach, an Ihr Haus für eine Famulatur oder ein PJ-Tertial zu kommen.“
  • „Es war sehr gut, alle haben sich viel Mühe gegeben. Manchmal vielleicht mehr Quiz-Charakter, so dass man selbst mehr gefordert ist und aktiv denken muss.“
  • „Unterkunft war perfekt – ich hab mich sehr wohl gefühlt.“
  • „Viele Instrumente etc. wurden gezeigt und erklärt, die ich sonst nicht gesehen hätte.“
  • „Sehr viele Themen wurden behandelt, dadurch konnte man viele Einblicke in die verschiedenen Fachgebiete erhalten.“

Student*innen zeigen sich begeistert vom Paul Gerhardt Stift

15 Medizinstudent*innen haben in dieser Woche ihre Begeisterung für die Lutherstadt Wittenberg entdeckt: Während der Summer School im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift lernten sie nicht nur den modernen Klinikstandort und die hier arbeitenden Teams kennen, sondern hatten auch Gelegenheit, sich einen Eindruck von der Stadt zu verschaffen. Und das Konzept der Summer School, die in diesem Jahr schon zum fünften Mal stattfand, hat sich bewährt: zwei der Student*innen nahmen bereits zum zweiten Mal teil und weitere Teilnehmer aus den vergangenen Jahren absolvierten im Anschluss ihre Famulatur oder ihr Praktisches Jahr im Wittenberger Krankenhaus.

„Wir freuen uns natürlich, dass auch die 5. Auflage unserer summer school wieder so gut angenommen wurde. Die 15 Plätze waren wie auch schon in den Vorjahren schnell reserviert – mit Medizinstudentinnen und –studenten aus der gesamten Bundesrepublik, von den nahegelegenen Unis in Brandenburg und Leipzig über Universitäten in Bonn, Essen, Frankfurt am Main bis nach Köln, Düsseldorf, Kassel, Bochum und Kiel“, sagt Geschäftsführer Matthias Lauterbach. Zwei der Studentinnen studieren über die Kassel School of Medicine sogar in England.

Alle gemeinsam erlebten eine spannende Woche mit abwechslungsreichen Theorie- und Praxisteilen in Form von Lehrvisiten, Seminaren und Vorträgen. Unter dem Titel „Von der REA zur REHA“ bekamen die Teilnehmer*innen erste bis weitreichende Einblicke von der Einsatztätigkeit der Notärzte mit Einweisung am Rettungswagen bis hin zur Palliativ- und Schmerzmedizin und in die Medizinethik vermittelt. „Das Einsatzspektrum im Bereich der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin ist sehr vielfältig – das wollten wir während der Summer School vermitteln“, erklärt Chefarzt PD Dr. med. Jörg Schnoor, der die Summer School in diesem Jahr organisiert hat.

So erlebten die jungen Studenten nicht nur die Aufnahme einer Patientin, bei der nach einem Sturz per Untersuchung im Computertomographen geklärt wurde, ob es schwere Kopf- oder Halswirbelverletzungen gibt, sondern konnten im OP auch beim Anlegen einer Spinalanästhesie – einer Methode zur Betäubung der Rückenmarksnerven, bei der der Patient bei vollem Bewusstsein bleibt – zuschauen. Weiterhin gab es Einblicke in den Berufsalltag auf der Intensivstation, aber auch Fachwissen rund um die Akutschmerztherapie, die Palliativmedizin, zur Atemwegssicherung und zur Sonographie.

Traditionelles Highlight der Summer School ist in jedem Jahr die Stadtführung und das gemeinsame Abendessen mit Chefärzt*innen, Geschäftsführung und den weiteren Referent*innen der Summer School. Prof. Dr. med. Peter Jehle, stellvertretender ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I hatte die Summer School einst ins Leben gerufen und ließ es sich nicht nehmen, den angehenden Ärztinnen und Ärzten die Geheimnisse der Lutherstadt in einer ganz besonderen Führung nahe zu bringen. Und Geschäftsführer Matthias Lauterbach zeigte den Teilnehmer*innen im späteren Teil des Abends, dass die Stadt neben Historie auch einiges für junge Menschen zu bieten hat – zum Beispiel eine Bar, in der der zweimalige Deutsche Cocktailmeister für spannende Getränke sorgt.

Die Summer School soll im kommenden Jahr auf jeden Fall fortgesetzt werden. „Per Homepage, mit Flyern und in den sozialen Medien können wir gut für unser Krankenhaus als attraktiven Arbeitsort werben – doch im persönlichen Kontakt und vor Ort ist es sehr viel leichter, die Menschen für unsere Klinik und für die Stadt zu begeistern“, so der Geschäftsführer.

Die 4. Wittenberger Summer school fand vom 24.08. bis 28.08.2020 statt und widmete sich dem Thema „Beziehungen zwischen Osteoporose und Herz-Gefäß-Erkrankungen“.

15 Medizinstudent*innen aus Flensburg, Neuruppin, Jena, Halle, Leipzig, Würzburg und sogar aus Oberammergau waren sowohl von unserem Krankenhaus selbst wie auch von der Lutherstadt sehr begeistert! Neben Lehrvisiten, Seminaren mit praktischen Übungen und Fallvorstellungen stand vor allem der Austausch untereinander im Vordergrund, aber auch ein geselliger Abend in der Wittenberger Innenstadt mit vorheriger Stadtführung war Teil des fünftägigen Programms.

Nach der spannenden Woche gab es viel Lob von den Teilnehmer*innen, hier einige Feedbacks:

  • „Super Mischung aus Innere und Chirurgie! Auch inhaltlich sehr sinnvoll!“
  • „Unterkunft, Betreuung, Verpflegung, Arbeitsklima und Rahmenprogramm waren absolut top! Danke dafür!“
  • „Herzlichen Dank für diese wunderbare Summer school! Es hat großen Spaß gemacht, ich komme gerne wieder!“
  • „Ganz tolle summer school! Sehr engagierte Dozenten! Sehr interdisziplinäre Themen! Die perfekte Ergänzung zu den Lehrinhalten an der Uni!“
  • „Ein fantastisches, sehr lehrreiches Programm mit super motivierten und netten Dozenten!“
  • „Wirklich eine sehr lehrreiche und schöne Woche!“
  • „Alle Mitarbeiter sind höchst engagiert, ich komme gern für die Famulatur wieder!“
  • „Alles super, am liebsten wäre ich noch eine Woche geblieben!“

Bei der inzwischen 3. Summer school im August 2019 widmeten wir uns dem Thema „Herz & Niere" und Medizinstudenten aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich waren mit dabei. Die Nachfrage war so groß, dass wir aus ursprünglich zehn Teilnehmerplätzen sogar 14 machen konnten.

Für die Lehrvisiten, Seminare, Untersuchungskurse und Hospitationen in der Kardiologie, der Urologie, der Nephrologie, auf der Intensivstation, im Herzkatheterlabor und im Dialysezentrum, aber auch für das bunte Rahmenprogramm, gab es viel Lob von den Teilnehmern!

Feedback unserer Teilnehmenden

  • „Ich fand, dass die Inhalte sehr gut und motiviert gelehrt wurden, so dass ich sehr viel mitgenommen habe. Den Nephro-Ultraschallkurs fand ich sehr lehrreich, da ich auf dem Gebiet bisher kaum Erfahrung hatte, und den Besuch im Dialysezentrum sehr spannend."
  • „Ich fand die vorherige Einteilung nach Wissensstand sehr sinnvoll. Die Stadtführung war toll. Eventuell fände ich es geschickter, die Stadtführung zu Beginn der summer school zu machen, um danach die Stadt besser selbst zu erkunden."
  • „Danke für die tolle summer school!"
  • „Die summer school war insgesamt sehr schön und es wurde gut auf den unterschiedlichen Wissensstand der Teilnehmer eingegangen."
  • „Verpflegung, Unterkunft und Stadtführung waren mehr als angemessen!"
  • „Vielen Dank an alle Referenten! Alle Beteiligten haben sich super große Mühe gegeben! So eine Betreuung findet man sonst nicht!"
  • „Vielen Dank an alle Mitwirkenden! Es ist toll, was Sie auf die Beine stellen!"
  • „Die Vielfalt und Verknüpfung der Inhalte hat mir gut gefallen, z.B. Kardiologie und Intensivmedizin.
  • „Ich war begeistert davon, wie freundlich und hilfsbereit alle waren. Es war super!"
  • „Sehr gute Verknüpfung der Fachbereiche! Man merkt, mit wieviel Motivation sich alle an der Lehre beteiligen."
  • „Sehr freundliche und aktiv interessierte Referenten mit guten didaktischen Fähigkeiten. Sie haben sehr großes wahres Interesse, uns Studenten zu fördern."
  • „Die Seminare waren interaktiv, lehrreich und fordern. Es war eine tolle und wichtige Erfahrung!"
  • „Die Referenten sind unglaublich nett, freundlich und so erfahren! Das Teaching und Mentoring war super!"
  • „Herzlichsten Dank für Ihre Mühe!"
  • „Herzlichen Dank für die organisierte Unterkunft, das leckere Mittagessen und die Fortbildungen. Die
  • „Rahmenbedingungen waren die besten! Vielen Dank von ganzem Herzen! Ich möchte mich noch einmal für die Einladung zur Stadtführung und zum gemeinsamen Abendessen bedanken."

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift

Adresse

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift
Paul-Gerhardt-Straße 42-45
06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon

Fax

03491 50-2100

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Infos für Assistenzärzt*innen

Weiterbildungen für Ärzt*innen nach dem aktuellen Stand der Forschung und Lehre.

Darum Paul Gerhardt Stift

Sie möchten sich unserem Team anschließen? Das spricht für uns.

Karriere

Stellenangebote und Informationen zur Karriere im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift.