Schließen

Suchen & Finden

Unsere Kennzahlen

39 Krankenhäuser

mit über 6.000 Betten versorgen wir.

900.000 Lieferpositionen

und über 50.000 Modulfächer haben wir im Angebot.

Über 130 Millionen Euro

zählt unser konsumtives Beschaffungsvolumen p.a.

Rundum versorgt zu besten Preisen: Das Service Center für Einkauf und Logistik

Spritzen für Station 1a, eine eilige Hüftprothese für den OP, Verbandsmaterial für die Pflegeeinrichtung und Büromaterial für das Sekretariat? Wie Sie wünschen, ganz nach Ihren Vorstellungen. Zufriedene Kund*innen bestellen über unseren Webshop alles, was auf der Station, im OP oder in der Sozialeinrichtung benötigt wird. Die Waren, die täglich gebraucht werden, bekommen sie von unseren Logistikmitarbeitenden sogar automatisch bis in den Schrank geliefert. Das ist unsere Modulversorgung über Versorgungsassistent*innen, die direkt in den Einrichtungen im Einsatz sind. Die Rechnungen erstellen wir anschließend selbstverständlich professionell im Hintergrund.

Wir meistern alle Herausforderungen in Einkauf und Logistik für 39 Kliniken sowie verschiedene Pflege- und Sozialeinrichtungen durch unsere Expertise aus einer Hand. Auch den investiven Einkauf mit Ausschreibungen nach UVgO übernehmen wir dabei gerne.

Sachkosten nachhaltig senken und steuern

Gemeinsam mit den Kund*innen standardisieren die Mitarbeitenden des strategischen Einkaufs den Sachbedarf. Denn wir sind überzeugt, dass ein System aus Akzeptanz und Transparenz der Schlüssel zur nachhaltigen Senkung medizinischer und anderer Sachkosten ist. Wir verhandeln selbst mit den jeweiligen wichtigsten Industriepartner*innen in unserem aktiven Netzwerk. So erreichen wir die besten Konditionen für die von uns betreuten Einrichtungen. Um unseren Kund*innen jederzeit einen Überblick über ihre Sachkosten zu geben, bieten wir ihnen zusätzlich unser digitales Dashboard SCEuL-Cockpit an.

Das leisten wir für Sie

  • Standardisierung, Bestpricing und Steuerung der Sachkosten durch den strategischen Einkauf
  • Versorgung mit medizinischem und nicht medizinischem Sachbedarf: papierlose Materialwirtschaft durch einen Webshop und Modulversorgung bis in den Schrank
  • Operativer Einkauf und Kreditorenbuchhaltung auf Basis von zentralen Materialstammdaten in SAP
  • Investiver Einkauf und Durchführung von Ausschreibungen
  • Modul-, Lager- und Transportplanungen

Kunden in acht Bundesländern

Das Service Center Einkauf und Logistik versorgt inzwischen 39 Krankenhäuser und verschiedene Pflege- und Sozialeinrichtungen vornehmlich christlicher Trägerschaften in mehreren Bundesländern. Darüber hinaus bestehen Projektpartnerschaften unter anderem mit ausgewählten Universitätskliniken.

Das könnte Sie auch interessieren

Skizzierte Illustration: Service Center Catering

Catering

Unter dem Namen PAULS versorgen die Johannesstift Diakonie Services Menschen in Krankenhäusern, Pflege- und Bildungseinrichtungen mit vielfältigen Speisen.

Mehr erfahren
Skizzierte Darstellung: Service Center Zentralsterilisation

Zentralsterilisation

In der Zentralsterilisation bereiten wir die medizinischen Instrumente von Krankenhäusern auf und organisieren auch die Reparatur der OP- Instrumente – 24 Stunden am Tag.

Mehr erfahren
Skizzierte Darstellung: Service Center Gebäudereinigung

Gebäudereinigung

Reinigungsdienstleistungen: Das Portfolio der Gebäudereinigung der Johannesstift Diakonie Services umfasst die Grund-, Unterhalts-, OP- und Baureinigung.

Mehr erfahren