Schließen

Suchen & Finden

Auf den Spuren Johann Hinrich Wicherns

„Kinder beflügeln“, die gemeinsame Kampagne des Evangelischen Johannesstifts und der Johannesstift Diakonie, wurde entscheidend motiviert durch den Auftrag, der das Evangelische Johannesstift seit seiner Gründung leitet: „Lasst uns nicht lieben mit Worten, noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.“ So lautet der Taufspruch, den der Gründer Johann Hinrich Wichern dem Evangelischen Johannesstift mit auf den Weg gegeben hat. Wichern selbst war getrieben von der Vision, vor allem junge Menschen, die an den Rändern der Gesellschaft lebten, wieder in die Mitte zu bringen. Weil Gott uns Menschen liebt, sind die Christen zu tätiger Nächstenliebe verpflichtet – so sein Credo. Diese Vision ist heute – leider – noch genauso aktuell wie damals vor über 150 Jahren.
„Kinder beflügeln“, ein Projekt der Johannesstift Diakonie Jugendhilfe, ermöglicht benachteiligten Kindern in Berlin und Brandenburg mit besonderen Bildungserlebnissen seit 2008 gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe.

Rückblick:
2008-2018

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der die Seite ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Reise durch die Geschichte von „Kinder beflügeln“

2008 startete die Initiative mit dem Namen „Wichern-Projekt“, der zwei Jahre später dann in „Kinder beflügeln“ geändert wurde. Die Fußball-AG ist wohl eines der ältesten Teilprojekte der Kampagne.
Foto: Archiv
2009 entstanden die bis heute wichtigen großen Projekte LeseAbenteuer, KulturPiloten und die jährliche einwöchige Veranstaltungsreihe Lesen im Park.
Foto: Archiv
Musikalisch ging es dann 2011 mit dem Projekt RockWings weiter. Zusammen mit professionellen Musiker*innen nahmen Schüler*innen CDs auf und traten auch auf. Die Ziele: musikalische Bildung und Selbstbewusstsein stärken.
Foto: Archiv
2013 gab es viel offizielle Anerkennung für „Kinder beflügeln“: das Wirkt!-Siegel für gesellschaftliches Engagement für Kinder in Armut und die Auszeichnung für die KulturPiloten im bundesweiten Wettbewerb „Land der Ideen“.
Foto: Bernd Brundert, Deutschland – Land der Ideen
2013 wurde „Kinder beflügeln“ erstmals durch den Sozial- und Gesundheitsforscher Prof. Dr. Stefan Bestmann evaluiert. Auch der Lesekoffer wurde geboren.
Foto: Archiv
Der Song und das Musikvideo „Wir sind ein Berliner“ entstanden mit Reinickendorfer Grundschulkindern im Jahr 2014. Neu startete in diesem Jahr auch die Konfliktlotsenausbildung.
Foto: Stephane Leonard
Im Jahr 2015 konnten 81 Grundschüler*innen beim ersten Berliner KinderKongress in Kooperation mit dem GRIPS Theater und dem GRIPS Werke e.V. erleben, was Demokratie in ihrer Stadt Berlin bedeutet.
Demokratisch ging es 2016 mit dem KinderTheaterParlament für 100 Neun- bis Zwölfjährige weiter. Auch eines unserer wichtigsten Projekte, Erzählen beflügelt, begann in diesem Jahr.
Foto: Archiv
2017 setzte sich die Tradition der Demokratiebildung mit dem KinderTheaterPlenum fort. Das Projekt Kunstwelt mit Patricia Thoma trug auf interkulturelle künstlerische Weise zur Integration bei.
Foto: Patricia Thoma
2018 verbrachten bei der ersten KinderSommerUni 40 Kinder aus vier verschiedenen Brennpunktschulen unvergessliche fünf Tage und vier Nächte voller Bildung und Kultur.
Foto: Stefan Groß-Leisner
2019 starteten wir mit dem Projekt „Was uns verbindet - Fünf Religionen in unserem Berliner Klassenzimmer“, mit dem wir interreligiöse Toleranz steigern und den Fokus auf das Gemeinsame stärken.
Foto: Zoey Zoley
2020 stand auch bei uns im Zeichen der Covid-19-Pandemie. Wir mussten alle Projekte entsprechend den Schutzbestimmungen anpassen – außerdem gab es viel Neues. So halfen wir während der Lockdowns in den Einrichtungen der Johannesstift Diakonie aus.
Foto: Manuel Tennert

Unsere Projekte

Erzählen beflügelt

In diesem Projekt kommen Kinder aus Willkommens- und Regelklassen mit Geschichten, Musik und Liedern der deutschen Sprache näher.

Zum Projekt

KinderSommerUni

40 zehn- bis elfjährige in ihrer Bildungsbiografie benachteiligte Kinder verbringen eine gemeinsame Sommerferienwoche in Spandau.

Zum Projekt

KulturPiloten

Im Projekt KulturPiloten der Kampagne „Kinder beflügeln“ entdecken Kinder ein Jahr lang Berlins Kultur.

Zum Projekt

LeseAbenteuer

Dieses Projekt öffnet sozial benachteiligten Kindern das Tor zur spannenden Welt des Lesens und der Bücher.

Zum Projekt

Weltreligionen

Im Projekt „Was uns verbindet – fünf Weltreligionen in unseren Berliner Klassenzimmern“ sind Kinder im Dialog mit Religionsexpert*innen.

Zum Projekt
Kontaktperson

Ansprechpartnerin

Porträt Claudia Lukat
Claudia Lukat
Kampagnenleitung
Kampagnenleitung

Claudia Lukat

Supervisorin, systemische Familienberaterin, Coach, Erzieherin. Seit 1991 in der Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH der Johannesstift Diakonie mit Freude tätig. Mitgründerin und Kampagnenleiterin „Kinder beflügeln“.

Supervisorin, systemische Familienberaterin, Coach, Erzieherin. Seit 1991 in der Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH der Johannesstift Diakonie mit Freude tätig. Mitgründerin und Kampagnenleiterin „Kinder beflügeln“.
030 33609-749030 33609-749claudia.lukat@jsd.de

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles & Presse

Aktuelle Meldungen und Medienberichte rund um die Kampagne „Kinder beflügeln“.

Mehr erfahren

KulturPiloten

Kulturelle Bildung für Brennpunktschüler*innen: Die Kulturpiloten entdecken Berlin.

Mehr erfahren

Weitere Projekte

In vielen Projekten eröffnet „Kinder beflügeln“ sozial benachteiligten Kindern Bildung und Teilhabe.

Mehr erfahren