Schließen

Suchen & Finden

Über uns

Bildungschancen und Teilhabe mit „Kinder beflügeln“: Die spendenfinanzierte Kampagne der Johannesstift Diakonie und des Evangelischen Johannesstifts fördert mit besonderen Bildungserlebnissen seit 2008 sozial benachteiligte Kinder in Berlin. Literatur, Sprache, Wissenschaft, Kultur, Werte, Bewegung und Ernährung – das sind unsere zentralen Lernfelder. Wir arbeiten eng mit den Schulleiter*innen und Lehrer*innen sogenannter Brennpunktschulen zusammen.

Eine Gruppe von Kindern, die auf einer grünen Wiese hüpfen.

Bildung in sozial schwachen Gegenden Berlins

Seit 2008 überwindet „Kinder beflügeln“ als Teil der Johannesstift Diakonie Jugendhilfe in zahlreichen Projekten Bildungshindernisse bei Kindern und ermöglicht Teilhabe. Das Team ist an sogenannten Brennpunktschulen in Berlin im Einsatz. In zwölf Jahren haben wir mit 635 Projekten bereits 17.000 Kinder erreicht und uns an jeder fünften Berliner Grundschule eingebracht.

Kindern Vorbilder und Förderung bieten

Der Ursprung unserer von der Johannesstift Diakonie und dem Evangelischen Johannesstift getragenen Kampagne liegt in der Bildungsdebatte der 2000er Jahre: Seit dieser Zeit wird immer wieder darüber gesprochen, dass sozial benachteiligte Herkunft und Armut Bildungschancen schmälern. Begriffe wie „Werteverfall“, „Prekariat“, „abgehängte Milieus“ und „Bildungsgutscheine“ waren kennzeichnend. Mit „Kinder beflügeln“ wollen wir diese Bildungshindernisse in Berlin mit verschiedenen Projekten überwinden. Denn Kinder sind von Natur aus neugierige Forscher*innen, die ihren Horizont kreativ erweitern, so Selbstvertrauen finden und selbstständig lernen. Fehlen ihnen bestärkende Vorbilder und Förderung, gerät der Lernantrieb ins Stocken. Bevor Bildungschancen sowie gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe in weite Ferne rücken, springen wir ein.

Wir sind ein Berliner Kind!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der die Seite ergänzt. Sie können ihn mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sprung von der Brennpunktschule aufs Gymnasium

Das Beste: Unsere Hoffnungen bestätigen sich. Wir beobachten, dass sich die Horizonte der teilnehmenden Kinder in unseren Projekten erweitern. Sie entdecken sich selbst und andere neu. Viele tanken Selbstbewusstsein, überwinden Mauern zu Bildungschancen, und manchen gelingt sogar der Sprung von der Berliner Brennpunkt-Grundschule zum Abitur. Solange der Nationale Bildungsbericht zeigt, dass die Bildungschancen maßgeblich von der ökonomischen und sozialen Situation des Elternhauses abhängen, bleiben wir dran.

Details zur Bildungssituation in Deutschland und Berlin:

  • „Bildung in Deutschland“: Dieser Bericht bietet alle zwei Jahre eine systematische Bestandsaufnahme des gesamten deutschen Bildungssystems auf Basis von Daten aus der amtlichen Statistik und sozialwissenschaftlichen Erhebungen.
  • „Monitoring Soziale Stadtentwicklung“: Im MSS werden die Veränderungen der soziostrukturellen Entwicklung in den Teilgebieten Berlins beobachtet. Dabei werden Gebiete identifiziert, die im gesamtstädtischen Vergleich überdurchschnittlich stark von sozialer Benachteiligung betroffen sind.

Neue Netzwerke der Unterstützung entstehen

Zwei hauptamtliche Mitarbeitende setzen gemeinsam mit drei Assistent*innen, über dreißig Ehrenamtlichen und fünfzig Honorarkräften die Bildungsprojekte um. Unsere Lernfelder Kulturelle Bildung, Leseförderung, Wissenschaft und Forschung, Unternehmerisches Handeln sowie Gesundheit und Ernährung treffen den Nerv vieler Menschen, die etwas für die Gemeinschaft und unsere Stadt Berlin tun wollen. Um unsere Aktivitäten zu realisieren, brauchen wir zusätzlich viel Unterstützung aus der Gesellschaft. Maßgeblich sind verschiedenste Kooperationspartner*innen, die uns den Zugang zu besonderen Lernorten wie Museen, Theatern, Vereinen oder großen Unternehmen ermöglichen. Da wir dort ansetzen, wo staatliche Mittel nicht ausreichen, sind wir außerdem sehr dankbar für die oftmals langjährige finanzielle Unterstützung zahlreicher Stiftungen und Privatpersonen.
Durch „Kinder beflügeln“ entstehen so neue Netzwerke, die Kampagne entfaltet ihre Wirksamkeit auf verschiedenen Ebenen:

  1. Die Kampagne hilft Kindern an sozialen Brennpunkten unmittelbar und verbessert nachhaltig ihre Lebenschancen.
  2. Sie trägt das Thema Armut und Bildung in die Öffentlichkeit und ist so Lobby für die Zielgruppe.
  3. Sie vernetzt das Evangelische Johannesstift und die Johannesstift Diakonie mit relevanten gesellschaftlichen Gruppen und macht deutlich, dass Kooperationen erfolgreich Folgen von Armut bekämpfen können.

Wirkt!-Siegel

2012 gab es viel offizielle Anerkennung für unsere Bildungsprojekte in Berlin: unter anderem das von Phineo vergebene Wirkt!-Siegel für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement im Themenfeld „Kinder in Armut“, worüber auch die Berliner Woche berichtete.

Mehr dazu: Spandauer Volksblatt

Wirkt!-Siegel von Phineo

Deutschland Land der Ideen

Ausgezeichnet wurde unsere Kampagne „Kinder beflügeln“ außerdem für das Teilprojekt KulturPiloten im bundesweiten Wettbewerb „Land der Ideen“.

Mehr dazu: Deutschland Land der Ideen

Logo des Wettbewerbs "Ideen für die Bildungsrepublik"

Unsere Jahresberichte

Kontaktperson

Ansprechpartnerin

Porträt Claudia Lukat
Claudia Lukat
Kampagnenleitung
Kampagnenleitung

Claudia Lukat

Supervisorin, systemische Familienberaterin, Coach, Erzieherin. Seit 1991 in der Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH der Johannesstift Diakonie mit Freude tätig. Mitgründerin und Kampagnenleiterin „Kinder beflügeln“.

Supervisorin, systemische Familienberaterin, Coach, Erzieherin. Seit 1991 in der Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH der Johannesstift Diakonie mit Freude tätig. Mitgründerin und Kampagnenleiterin „Kinder beflügeln“.
030 33609-749030 33609-749claudia.lukat@jsd.de

Kontakt

Außenansicht des Büros von „Kinder beflügeln“

Adresse

Johannesstift Diakonie Jugendhilfe
Kampagne „Kinder beflügeln“
Schönwalder Allee 26 // Haus 1
13587 Berlin

Telefon

Fax

030 336099-975

Spendenkonto

IBAN DE12 5206 0410 1500 5115 10
BIC GENODEF1EK1

Das könnte Sie auch interessieren

Projekte

Vielfältige spendenfinanzierte Projekte für sozial benachteiligte Kinder in Berlin.

Mehr erfahren

Jugendhilfe

Unsere Jugendhilfe bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Hilfe und Beratung.

Mehr erfahren

Helfen & Spenden

Ob per Spende, ehrenamtlich oder als Partner*in: Helfen Sie mit uns benachteiligten Kindern.

Mehr erfahren