Schließen

Suchen & Finden

Im Sozialbetrieb WERTRAUM bekommen Sie eine Chance, sinnvolle Aufgaben und die Gewissheit, dass ihre Arbeit wertgeschätzt wird. In unseren Papier- und Textilwerkstätten haben Sie die Möglichkeit

  • ohne (anerkannte) Ausbildung oder einen Schulabschluss
  • und/oder mit dem einen oder anderen Handicap zu arbeiten.
  • Wir coachen Sie zu beruflichen, formalen und familiären Fragen.
  • Wir finden Ihre Fähigkeiten und stärken diese gemeinsam.

Unsere Sprechstunde

Bewerberrunde für Arbeitssuchende

Sie haben die Möglichkeit, sich persönlich bei uns vorzustellen und sich über unsere aktuellen Stellenangebote im Bereich Gesundheit/Soziales zu informieren.

Bitte Bewerbungsunterlagen mitbringen.

Hinweis aus aktuellem Anlass:
Derzeit finden keinen offenen Sprechstunden statt. Unsere Mitarbeiter*innen sind per E-Mail, online und telefonisch trotzdem weiterhin für Sie da. Bitte rufen Sie uns an 030 264762-27 oder schreiben Sie Ihre Fragen und Bitten direkt an diewille(at)jsd.de.
 

Ansprechpartnerin Birgit Wustrow

Sprechzeiten

Mittwoch09:00–10:00 Uhr

Maßnahme zur Aktivierung und Eingliederung (MAE)

Sie bleiben im Bezug des ALG II und erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von derzeit 1,50 Euro je beschäftigter Stunde.

Diese Maßnahmen dauern im Allgemeinen 6 Monate. Sie sind bis zu 30 Stunden pro Woche im Einsatz. Die Zugangsvoraussetzung ist der Bezug von ALG II (Hartz IV).

Wir führen in folgenden Berliner Bezirken Beschäftigungsmaßnahmen durch:

  • Spandau
  • Pankow
  • Neukölln
  • Mitte

Teilhabechancengesetz, § 16i SGB II „Teilhabe am Arbeitsmarkt“

Am 1.1.2019 ist das neue Gesetz in Kraft getreten.

§ 16i SGB II richtet sich an sehr arbeitsmarktferne erwerbsfähige Leistungsberechtigte (ELB), die bisher nicht nachhaltig auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt integriert werden konnten. Vorrangiges Ziel ist die Eröffnung von Teilhabechancen. Darüber hinaus soll die öffentlich geförderte Beschäftigung so angelegt sein, dass die Beschäftigungsfähigkeit verbessert und mittel- bis langfristig Übergänge in eine ungeförderte Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Den Mitarbeitenden sollen längerfristige teilhabeorientierte Beschäftigungsperspektiven eröffnet werden.

Zur Förderung von Teilhabe am Arbeitsmarkt können Arbeitgeber für die Beschäftigung von zugewiesenen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten Zuschüsse zum Arbeitsentgelt erhalten, wenn sie mit einer erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis begründen.

Die Wille bietet in den Werkstätten ihres Sozialbetriebes WERTRAUM insgesamt 22 Menschen einen Arbeitsplatz im Rahmen der neuen Gesetzgebung. Mit Unterstützung des Berliner Senates, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales setzen wir ein berlinweites Projekt, sowie ein Projekt im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf um. Derzeit sind alle Stellen besetzt.

Kontakt

Außenansicht der Die Wille

Adresse

Die Wille
Müllerstraße 56-58 // Haus J
13349 Berlin

Telefon

Fax

030 264762-99

Anfahrt