Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)

Diakon*innen-Ausbildung wird akademisiert

Neuer Studienzweig im Studiengang Evangelische Religionspädagogik

Datum
Einrichtung Evangelisches Johannesstift
  • Evangelische Hochschule Berlin (EHB) und Wichern-Kolleg vereinbaren Kooperation auf hochschulischer Bildungsebene.
  • Studienzweig Diakonik ist neues Angebot im Studiengang Evangelische Religionspädagogik.

Die Evangelische Hochschule Berlin (EHB) und das Wichern-Kolleg des Evangelischen Johannesstifts in Berlin haben in einer neuen Kooperation die Akademisierung der Diakon*innen auf den Weg gebracht. Ende Juni unterzeichneten der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Sebastian Schröer-Werner, und für den Vorstand des Johannesstifts Andreas Arentzen und Andreas Mörsberger eine Vereinbarung, um die bislang vom Wichern-Kolleg angebotene Diakon*innen-Ausbildung an der EHB zu verankern und dadurch das Studienangebot der Hochschule passend zu ihrem SAGE-Profil zu erweitern (SAGE: Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung/Bildung).

Prof. Dr. Sebastian Schröer-Werner, Rektor der EHB: „Wir freuen uns über die Kooperation mit dem Wichern-Kolleg, weil wir das gemeinsame Vorhaben von zwei traditionsreichen kirchlichen Bildungseinrichtungen verwirklichen: Die Akademisierung diakonischer Berufe. Die Partnerschaft ermöglicht der EHB, ihre seit vielen Jahren bestehenden Bemühungen, bislang nichtakademische Berufe in den Hochschulkontext zu integrieren und dadurch einen Beitrag zur Theorie-Praxis-Verzahnung und zur Qualifizierung von Fachkräften zu leisten, zu konkretisieren. Darüber hinaus stellt diese Partnerschaft für die EHB einen wichtigen Baustein zur Weiterentwicklung des eigenen Profils dar.“

Ab dem kommendem Wintersemester 2020/2021 bietet die EHB jetzt einen Studienschwerpunkt „Diakonik“ im Bachelorstudiengang Evangelische Religionspädagogik an, der ab Herbst als Evangelische Religionspädagogik & Diakonik“ firmiert. Zukünftige Diakon*innen und Religionspädagog*innen studieren gemeinsam an der EHB und belegen dann - je nach Schwerpunktsetzung - spezifische Seminare getrennt. 
Dr. Thorsten Klein, Ausbildungsleiter und Dozent am Wichern-Kolleg: „Mit dem Studienschwerpunkt Diakonik schaffen wir einen attraktiven, flexiblen und zukunftsfähigen Weg zum Beruf der Diakonin und des Diakons. Das gemeinsame Lernen unterschiedlicher Professionen ist eine große Chance und kann vorbildhaft für die Ausbildung in kirchlichen Berufen insgesamt wirken.“

Den Anspruch, Praxis und Theorie im Studium zu verbinden, verwirklicht die EHB seit vielen Jahren durch ihre Aufgeschlossenheit gegenüber der Integration nichtakademischer Berufe in den Hochschulkontext. Dadurch leistet sie ihren Beitrag zur Qualifizierung von Fachkräften – regional und bundesweit. Aus Sicht der konfessionellen Hochschule ist es daher naheliegend, mit dem Wichern-Kolleg als kirchliche Bildungseinrichtung zu kooperieren. Durch das veränderte Curriculum des Studiengangs soll die Verknüpfung religions-/ gemeindepädagogischer Inhalte mit diakonischen Themen etabliert werden, um den Studierenden ein breiteres Qualifikationsangebot zu machen. „Der neue Studiengang bildet für die Berufsfelder Gemeinde, Schule und Diakonie aus“, beschreibt der Leiter des Studiengangs Evangelische Religionspädagogik, Prof. Dr. Philipp Enger, das Konzept. „Er integriert die pädagogischen, theologischen und pastoralen Kompetenzen aus allen drei Lebenswelten der Kirche und verbindet sie zu einer gemeinsamen Professionalität.“

Bundesweit hat sich die Diakon*innen-Ausbildung verändert, sodass diese inzwischen fast ausschließlich in Form eines fachaffin integrierten Hochschulstudiums angeboten wird. Um diese Entwicklungen aufzunehmen, war es das Ziel des Wichern-Kollegs, eine hochschulische Qualifizierung im theologisch-diakonischen Bereich zu realisieren. Dabei ist die EHB naheliegende hochschulische Partnerin. Dies bekräftigt Diakon Ingo Moy, Geschäftsführer des Diakonischen Bildungszentrums im Evangelischen Johannesstift: „Mit dem neuen Studiengang haben die Studierenden eine großartige Chance, mit den Partnern Evangelische Hochschule und Wichern-Kolleg ein wissenschaftliches Studium intensiv mit Aspekten gemeinschaftlichen Lernens zu verknüpfen. Dies ist eine professionelle und zeitgemäße Vorbereitung auf die spätere Berufsausübung an den Schnittstellen von Kirche, Diakonie und Gesellschaft.“

Bereits seit 2010 gibt es einen Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule und dem Wichern-Kolleg. Dieser ermöglicht es, dass Auszubildende der Einrichtung weiterführend im Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit“ der EHB studieren können. Neben den Studienaktivitäten auf dem EHB-Campus wird die Hochschule im Gebäude des Wichern-Kollegs ein Studienzentrum mit Seminarräumen und Bibliothek errichten. Weiterhin ist die Etablierung einer Stiftungsprofessur mit dem Schwerpunkt „Diakonik“ geplant.

Die ursprünglich vorgesehene gemeinsame Unterzeichnung des Vertrages beider Partner konnte wegen coronabedingter Maßnahmen leider nicht vor Ort an der EHB stattfinden. Die Kooperation sowie die Aufnahme des neuen Studienangebots wird jedoch am 8. Oktober 2020 an der Hochschule im Rahmen des Semestereröffnungsgottesdienstes feierlich gewürdigt.

Die Bewerbungen für das Studium Evangelische Religionspädagogik & Diakonik zum Wintersemester 2020/2021 sind über das Portal der EHB-Webseite möglich.

Informationen zum Studiengang und Kontaktdaten: