Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)
Johannesstift Diakonie
Krebs-Behandlungen in Zentren steigern die Überlebenschancen deutlich

Krebs-Behandlungen in Zentren steigern die Überlebenschancen deutlich

Datum2022-06-02

Laut einer aktuellen Studie des Innovationsfonds-Projekts „Wirksamkeit der Versorgung in onkologischen Zentren“ (WiZen) bedeutet die Behandlung in den zertifizierten Zentren der Deutschen Krebsgesellschaft einen deutlichen Überlebensvorteil für die Patientinnen und Patienten. Das Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) der Dresdner Hochschulmedizin, der AOK-Bundesverband und die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V. haben die Ergebnisse des Projektes auf einem Symposium am 26. April 2022 vorgestellt.

Die Frauenklinik des Martin Luther Krankenhauses ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Gynäkologisches Krebszentrum und als Brustzentrum zertifiziert und bietet damit höchste Qualität und Sicherheit bei der Behandlung.

Mehr Informationen zur Studie finden Sie unter:

Krebs-Behandlungen in Zentren steigern die Überlebenschancen deutlich

Ergebnisse des Projektes WiZen

Kontakt:

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Gynäkologisches Krebszentrum

Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Andreas Ulrich
Sekretariat: Doris Schulze
Telefon 030 8955-3311
gynaekologie.martin-luther(at)jsd.de

Brustzentrum
Leitende Ärztin Dr. med. Ursula Makowiec
Sekretariat: Kati Golusik
Telefon 030 8955-3344
brustzentrum.martin-luther(at)jsd.de

Über das Martin Luther Krankenhaus

Das Martin Luther Krankenhaus in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist ein Akut- und Unfallkrankenhaus sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Das 1931 gegründete Haus verfügt über 260 Betten. Jährlich werden in den neun Kliniken und seinen zertifizierten Zentren circa 15.000 Patient*innen stationär und 21.000 Patient*innen ambulant versorgt.

Die Behandlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Brustkrebs / Brustrekonstruktion, Gynäkologische Krebserkrankungen, Chronische Wunden, Diabetes, Gefäßerkrankungen, Herz, Magen / Darm, Gelenke, Rücken, Sport und Unfälle, Schwangerschaft und Geburt.

Das Martin Luther Krankenhaus betreibt gemeinsam mit dem Evangelischen Waldkrankenhaus die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege. Diese fungiert auch als Ausbildungsstätte des Krankenhauses.

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.800 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen