Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)
Johannesstift Diakonie
Proclusio bei „Shop a Job“-Messe in Spandau Arcaden

Proclusio bei „Shop a Job“-Messe in Spandau Arcaden

Nach 2-jähriger Corona-bedingter Pause kehrt die „Shop a Job“-Messe am 18. und 19. Mai 2022 in die Spandau Arcaden zurück.

Datum2022-05-17
EinrichtungProclusio

Menschen auf Job- und Ausbildungsplatzsuche können in dem Berliner Shoppingcenter an 2 Tagen von 10:00 bis 18:00 Uhr kostenfrei mit bis zu 30 potenziellen Arbeitgeber*innen in ungezwungener Atmosphäre Kontakt aufnehmen. Auch Einrichtungen der Johannesstift Diakonie sind vertreten. Veranstaltet wird die „Shop a Job“-Messe vom JOB POINT Berlin gemeinsam mit den Spandau Arcaden.

Shoppen gehen und unkompliziert Unternehmen kennenlernen

„Unbürokratisch, schnell und unkompliziert“ ist das Motto des JOB POINT Berlin, das an drei Standorten mit verschiedenen Angeboten Menschen im Bewerbungsprozess und bei der Jobsuche unterstützt. Mit der „Shop a Job“-Messe bringt das von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales geförderte Projekt sein Angebot direkt zu den Menschen und deren Alltag. Während des Einkaufsbummels im Einkaufszentrum können sich Arbeitssuchende, Jobwechsler*innen, Wiedereinsteiger*innen und Interessierte aller Altersklassen und Qualifikationen über berufliche Möglichkeiten informieren und sich bei Bewerbungsfragen direkt an den JOB POINT Berlin wenden.

Teilnehmende Unternehmen sind unter anderem die Johannesstift Diakonie mit ihrem Inklusionsbetrieb Proclusio, aber auch BMW Nefzger, das Kammergericht Berlin, Galeria Karstadt Kaufhof, Bio Company, Berliner Volksbank, die Polizei Berlin und die Spandau Arcaden selbst. Es präsentieren sich außerdem die Regionalen Ausbildungsverbunde (RAV) von Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf und der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit.

Die Jobmesse steht unter der Schirmherrschaft von Katja Kipping (Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales), Dr. Carola Brückner (Bezirksbürgermeisterin von Spandau), Christoph Möller (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Berlin Nord) und Gabriele Fliegel (Vorsitzende der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V.).

Informativer Auftakt mit Podiumsdiskussion

Eröffnet wird die „Shop a Job“-Messe am Mittwoch, 18. Mai 2022 um 10:00 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der Arbeit“. Es diskutieren Christin Richter (Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Referatsleiterin Berufliche Qualifizierung und Berufsbildungspolitik), Dr. Carola Brückner (Bezirksbürgermeisterin von Spandau), Christoph Möller (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Berlin Nord), Nelli Elkind (Geschäftsbereichsleitung Bildung, Arbeit, Beschäftigung in der Johannesstift Diakonie), Gabriele Fliegel (Vorsitzende der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V.) und Uwe Pridöhl (Personalrecruiting bei der Florida-Eis Manufaktur GmbH).

„Shop a Job“-Messe
18. und 19. Mai 2022, von 10:00 bis 18:00 Uhr
in den Spandau Arcaden*, Klosterstraße 3, 13581 Berlin

*etwaige Hygienemaßnahmen des Veranstalters vor Ort sind zu beachten

Über Proclusio

Das Hotel Christophorus ist Teil von Proclusio, dem Inklusionsbetrieb der Johannesstift Diakonie. Proclusio befindet sich auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts in Berlin-Spandau. Die zur Proclusio gehörenden Unternehmen verfolgen das Ziel, Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Dazu zählen neben dem Hotel Christophorus auch:

  • Fundgrube – barrierefreies Second-Hand-Kaufhaus
  • Huckepack – Umzugsfirma mit angeschlossenem Malerbetrieb
  • ScanCenter – Betrieb für die Digitalisierung von Dokumenten

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.800 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen