Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)
Johannesstift Diakonie
Hohe Zufriedenheit bei Patient*innen der Johannesstift Diakonie

Hohe Zufriedenheit bei Patient*innen der Johannesstift Diakonie

Die Krankenhäuser der Johannesstift Diakonie stehen hoch im Kurs bei ihren Patient*innen: 88 Prozent würden die Berliner Einrichtungen nach ihrem Aufenthalt weiterempfehlen. Das ist das Ergebnis einer im März 2022 veröffentlichten und bisher größten europäischen Versichertenbefragung der AOK zur Patient*innenzufriedenheit.

Datum2022-04-05

Besonders erfreulich: Die Weiterempfehlungsquote liegt mit 88 Prozent über dem in der Auswertung ermittelten Bundesdurchschnitt von 81 Prozent. Das heißt: Die meisten Patient*innen sind so zufrieden, dass sie die Klinik auch in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis empfehlen. Für Berlin sind in der folgenden Übersicht die Ergebnisse der größten Träger mit über 900 Bewertungen dargestellt:

Die Auswertung der Daten im Bereich „Weiterempfehlung von Patient*innen“ zeigt, dass innerhalb der Johannesstift Diakonie die Klinik für MIC in Zehlendorf mit 96 Prozent sowie die Evangelische Lungenklinik in Berlin-Buch mit 91 Prozent weit vorn liegen.

Grafik: Zufriedenheit der Patient*innen unterschiedlicher Berliner Krankenhaus-Träger

Auch in den Kategorien „Zufriedenheit mit ärztlicher Versorgung“, „Zufriedenheit mit pflegerischer Versorgung“ sowie „Zufriedenheit mit Organisation und Service“ liegen die meisten Krankenhäuser der Johannesstift Diakonie über dem Bundesdurchschnitt. Auch eine Steigerung im Vorjahresvergleich ist erkennbar. Sowohl die Evangelische Lungenklinik in Buch als auch das Martin Luther Krankenhaus in Berlin- Wilmersdorf konnten in allen Kategorien im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs verzeichnen. 

Als Grund für die hervorragende Bewertung der Kliniken wird unter anderem die Initiative Service & Zuwendung der Johannesstift Diakonie gesehen. Ziel der umfangreichen Kampagne, in die alle Mitarbeitenden eingebunden sind, ist es, Service, Prozesse und das Ambiente zu optimieren und das Leitbild „Gutes tun. Jeden Tag“ in den Alltag zu transportieren. Die innere Haltung der Mitarbeitenden zu unseren Werten zugewandt, professionell, sozial engagiert und vertrauenswürdig ist entscheidend – und das zahlt sich in der Zufriedenheit der Patient*innen aus.

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.800 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen