Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)
Johannesstift Diakonie
Unterkünfte für geflüchtete Ukrainer*innen und medizinische Hilfslieferungen

Unterkünfte für geflüchtete Ukrainer*innen und medizinische Hilfslieferungen

Spendenprojekte von Johannesstift Diakonie und Evangelischem Johannesstift

Datum2022-03-04

Der nun schon neun Tage andauernde Krieg in der Ukraine lässt derzeit viele Menschen und auch die Mitarbeitenden der Johannesstift Diakonie und des Evangelischen Johannesstifts nicht los. Wir alle sind tief betroffen und erschüttert. Es gibt zahlreiche Tote, Hunderttausende Menschen, die geflohen sind, viel Gewalt und Zerstörung. Unsere Hoffnung auf ein baldiges Ende dieses Krieges geben wir nicht auf und sind mit unseren Gedanken und Gebeten bei den Opfern. Doch in der Zwischenzeit wollen wir den Ukrainer*innen mit zwei konkreten Projekten helfen und bitten hier um Ihre Unterstützung.

  • In Berlin richten wir Unterkünfte für mehr als 150 Geflüchtete ein. Derzeit sind wir dabei, die notwendige Ausstattung vor Ort wie Betten, Schränke, Trennwände und vieles mehr anzuschaffen und einzubauen. Wenn auch Sie helfen möchten und noch nach einem geeigneten Projekt suchen, spenden Sie hierfür. Mit Ihren Spenden für die nötige Ausstattung in den Wohnungen helfen Sie Menschen aus der Ukraine, die gerade ihre Heimat, ihre Familie, ihr Leben hinter sich lassen mussten und nicht wissen, wann und ob sie jemals zurückkehren können.
  • Außerdem können wir in Kooperation mit der Johanniter-Auslandshilfe, dem Verein Ukraine-Hilfe Berlin, der Firma B. Braun und dank privater Initiativen unserer Ärztinnen und Ärzte Arzneimittel, medizinisches Verbrauchsmaterial und Geräte in verschiedene Krankenhäuser und andere Hilfseinrichtungen in der Ukraine und vereinzelt auch in Polen liefern lassen. Auch hier benötigen wir die Geldspenden zahlreicher Unterstützer*innen. So können wir die medizinische Versorgung vor Ort verbessern.

Andreas Mörsberger, Vorstandssprecher der Johannesstift Diakonie: „Wir können auf diese Weise Geld sammeln, das den Menschen in und aus der Ukraine wirklich zugute kommt! Wir freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung.“

Spenden Sie direkt auf das Spendenkonto des Evangelischen Johannesstifts:

Evangelische Bank eG
IBAN: DE12 5206 0410 1500 5115 10
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Sachspenden annehmen können.

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 10.400 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen