Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)
Johannesstift Diakonie
Christoph Dürdoth in den Vorstand des VdDD gewählt

Christoph Dürdoth in den Vorstand des VdDD gewählt

Porträt Christoph Dürdoth
Datum2021-05-12

Am 6. Mai 2021 wurde Christoph Dürdoth, Vorstand Personal der Johannesstift Diakonie, auch in den Vorstand des Verbands diakonischer Dienstgeber in Deutschland e.V. (VdDD) gewählt. Die Johannesstift Diakonie gratuliert Christoph Dürdoth zu seinem neuen Amt und wünscht gutes Gelingen.

„Es ist für mich eine Ehre im Vorstand des VdDD mitarbeiten zu dürfen und ich danke den Mitgliedern herzlich für das mir geschenkte Vertrauen. Es ist der Johannesstift Diakonie ein großes Anliegen, sich in den Fach- und Interessenverbänden zu engagieren und damit nicht nur die Verbandsarbeit auf Bundesebene zu unterstützen, sondern auch aktiv an der sozial- und personalpolitischen Entwicklung sowie gesellschaftlichen Meinungsbildung mitzuwirken.“

Christoph Dürdoth, Vorstand Personal der Johannesstift Diakonie

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des VdDD wurden weitere neue Vorstandsmitglieder gewählt: Pastor Dr. Andreas Theurich (Vorsteher der Stiftung Das Rauhe Haus, Hamburg) sowie Pfarrerin Dr. Edda Weise (Vorsteherin und Vorstandsvorsitzende PfeifferscheStiftungen, Magdeburg). Mit ihrer Wahl traten die neuen Vorstandsmitglieder in die laufende Amtszeit ein. Die regulären VdDD-Vorstandswahlen finden im Mai 2022 statt.

Als neuer Vorstandsvorsitzender löst Dr. Ingo Habenicht, Geschäftsführer des Evangelischen Johanneswerkes in Bielefeld, seinen Vorgänger Pfarrer Christian Dopheide ab. Christian Dopheide war zwölf Jahre Vorstandsmitglied und davon acht Jahre Vorstandsvorsitzender. Stellvertretender VdDD-Vorstandsvorsitzender bleibt Hubertus Jaeger (Kaufmännischer Vorstand der DGD-Stiftung).

Christoph Dürdoth ist seit 1. Oktober 2020 Vorstand Personal der Johannesstift Diakonie. Der Diplom-Volkswirt, Jahrgang 1964, widmet sich in seiner JSD-Vorstandstätigkeit neben den Kernprozessen in den Sparten Pflege und Wohnen sowie der Sozialwirtschaft im Wesentlichen dem Personalwesen wie dem Personalmanagement, der Weiterentwicklung der Personalstrategie und der Entwicklung der Arbeitgebermarke. Er ist auch Vorstandsmitglied der Stiftung Evangelisches Johannesstift SbR.

Zum VdDD

Der Verband diakonischer Dienstgeber in Deutschland e. V. (VdDD) vertritt als diakonischer Bundesverband die Interessen von rund 180 Mitgliedsunternehmen und fünf Regionalverbänden mit etwa 500.000 Beschäftigten. Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind die Weiterentwicklung des kirchlich-diakonischen Tarif- und Arbeitsrechts, Themen aus Personalwirtschaft und -management sowie die unternehmerische Interessenvertretung.

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.300 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen