Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)

Christoph Dürdoth ist neuer Vorstand Personal

Am 1. Oktober 2020 begrüßte die Johannesstift Diakonie ein neues Vorstandsmitglied: Diplom-Volkswirt Christoph Dürdoth übernimmt als Vorstand Personal künftig die Verantwortung für diesen Bereich und folgt damit auf Andreas Arentzen, der nach 20 Jahren im Vorstand in den Ruhestand geht.

Porträt Christoph Dürdoth
Datum

Christoph Dürdoth, Jahrgang 1964, begann nach seinem Studium an der Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn seine berufliche Laufbahn als Revisionsassistenz in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung und wechselte dann in eine kaufmännische Leitungsfunktion in der Baubranche. Seit 17 Jahren arbeitet der gebürtige Wuppertaler in leitender Funktion in der Sozialwirtschaft; davon zehn Jahre in der Geschäftsführung der Marli GmbH in Lübeck (Lebenshilfe) und von 2013 bis September 2020 als Geschäftsführender Vorstand im St. Josefshaus Herten in Rheinfelden (Caritas). Die Angebotspalette beider Sozialunternehmen und ihrer Tochtergesellschaften umfasst ein breites Spektrum der Behindertenhilfe, Altenhilfe und Pflege, die interdisziplinäre Frühförderung sowie Angebote der Jugendhilfe. Christoph Dürdoths besonderes Interesse galt in den letzten Jahren dem Aufbau und der Weiterentwicklung der Hospiz- und Palliativarbeit im Landkreis Lörrach.

Seine zukünftige Arbeit gehört neben den zuständigen Kernprozessen dem Personalwesen, dem Personalmanagement, der Weiterentwicklung der Personalstrategie und der Entwicklung der jeweiligen Arbeitgebermarke. Christoph Dürdoth: „Meine Leidenschaft für das weite Thema Personal und seiner Facetten ist groß. Personalmanagement ist – und wird es in Zukunft noch mehr – der limitierende Faktor für das unternehmerische Geschehen. Das beeinflusst sowohl die Entwicklung vorhandener als auch möglicher neuer Angebote. Es wird immer wichtiger, mit erprobten, aber auch neu zu entwickelnden Maßnahmen Mitarbeitende zu halten und neue Kolleginnen und Kollegen für das Unternehmen zu gewinnen. Arbeitgebermarke, Image und die Zufriedenheit aller Mitarbeitenden spielen dabei eine zentrale Rolle.“

Als Vorstand Personal komplettiert er den Vorstand der Johannesstift Diakonie, bestehend aus Andreas Mörsberger, Sprecher des Vorstandes und Prof. Dr. med. Lutz Fritsche, MBA, Vorstand Medizin.

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.300 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen