Schließen

Suchen & Finden

Die ethische Beratung

Eine Pflegesituation betrifft nie nur eine einzelne Person. Es sind immer mehrere Akteure beteiligt, wie etwa das pflegende Personal, der Sozialdienst, Therapeut*innen und oft auch die An- und Zugehörigen der gepflegten Person.

Gibt es zwischen ihnen unterschiedliche Ansichten, etwa darüber, wie Pflege, Betreuung oder Behandlung aussehen soll, kann das zu Konflikten führen. Um diese im Sinne der*des Pflegebedürftigen zu lösen, kann die ethische Beratung oft weiterhelfen.

Hier wird die Situation nach strukturiertem Ablauf aus den verschiedenen Blickwinkeln der Beteiligten betrachtet und eine Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen entwickelt. Den roten Faden bei der Fallbesprechung bildet die Fragestellung.

Das Ethikkomitee

Moderiert und geleitet wird das Gespräch durch ein Mitglied des Ethikkomitees. Die Mitglieder des Komitees kommen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen der Einrichtungen – zum Beispiel aus dem pflegerischen Bereich, der Seelsorge oder auch der Verwaltung. Alle Mitglieder unterliegen der Schweigepflicht.

Das Ethikkomitee spricht ausschließlich Empfehlungen im gesetzlichen Rahmen aus und gibt damit eine Orientierung für das weitere Handeln. Die letztendliche Entscheidung trifft jedoch nicht das Komitee.

Mutmaßlicher Wille zählt

Themen, die in einer Ethikberatung angesprochen werden, sind zum Beispiel:

  • Selbstbestimmung von Bewohner*innen
  • das Ermitteln des mutmaßlichen Willens der Bewohner*innen
  • die Meinung der bevollmächtigten Person widerspricht der Patient*innenverfügung oder Vorsorgevollmacht
  • der menschliche Umgang miteinander

Aufgaben des Ethikkomitees

Moderation der ethischen Beratung

Reflexion ethischer Konfliktsituationen im Rahmen des Ethikkomitees

Unterstützung bei Teamberatungen

Sensibilisierung zu ethischen Fragen im pflegerischen Alltag

Erarbeitung von Leitlinien bei wiederkehrenden ethischen Probelmfeldern

Icon: Zwei Personen und ein Fragezeichen in einem Kreis.

Ethikarbeit in der Johannesstift Diakonie

Um unsere Patient*innen, Bewohner*innen, Angehörigen und Mitarbeitenden mit ethischen Fragen nicht alleine zu lassen, haben wir ein Ethikkonzept entwickelt.

Mehr erfahren

In Kontakt mit uns

Um Kontakt mit uns aufzunehmen, können Sie sich an das Personal des Wohnbereichs oder der Einrichtung Ihrer*Ihres Angehörigen wenden, das Sie weiter an uns vermittelt. Möglich ist die Kontaktaufnahme auch per E-Mail: ethikkomitee.pflege.bb(at)jsd.de

Das könnte Sie auch interessieren

Pflegeberatung

Pflegestützpunkt Spandau: Kostenfreie und individuelle Beratung rund um Pflege und Betreuung.

Mehr erfahren

Beratung & Aufnahme

Die erste Anlaufstelle bei Fragen rund um das Leben in unseren Einrichtungen, bis hin zur Aufnahme.

Mehr erfahren

Palliative Versorgung

Unsere Palliativpflege begleitet Sie und Ihre An- und Zugehörigen in den letzten Lebenswochen.

Mehr erfahren