Schließen

Suchen & Finden

Gefäßerkrankungen: Wenn das Blut nicht richtig fließt

Mit dem Begriff ‚Gefäßerkrankungen‘ werden krankhafte Veränderungen der Blutgefäße (Arterien und Venen) bezeichnet. Bei den meisten Gefäßerkrankungen handelt es sich um Durchblutungsstörungen, die oft in Folge einer Arteriosklerose (‚Arterienverkalkung‘) auftreten.

Gefäßerkrankungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Die moderne Gefäßmedizin bietet umfassende Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten und sorgt für gute Heilungschancen. Neben modernen Methoden der Gefäßchirurgie – wenn möglich minimalinvasiv, also mit äußerst kleinen Schnitten – sind dabei die fortschrittlichen Methoden der angiologischen und radiologischen Diagnostik entscheidend.

Die Behandlung von Gefäßerkrankungen ist ein wichtiger Schwerpunkt der Krankenhäuser der Johannesstift Diakonie. In unserem dreifach zertifizierten Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg bündeln wir umfassendes Expertenwissen verschiedener Fachrichtungen (Angiologie, Gefäßchirurgie, Radiologie). Eine Besonderheit ist unser gefäßchirurgischer Hybrid-OP mit einer modernen Durchleutungsanlage, in dem besonders sichere minimalinvasive Eingriffe unter dreidimensionaler Darstellung des Blutgefäßes durchgeführt werden können.

Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen zu den besonders häufigen Gefäßerkrankungen periphere arterielle Verschlusskrankheit (‚Schaufensterkrankheit‘), Aortenaneurysma sowie Carotisstenose.

PAVK

Bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) handelt es sich um eine Durchblutungsstörung der Beine oder seltener auch der Arme.

Mehr erfahren

Aortenaneurysma

Bei einem Aortenaneurysma ist die Hauptschlagader (Aorta) krankhaft erweitert. Im schlimmsten Fall kann diese Erweiterung reißen und zu einer lebensbedrohlichen Blutung führen.

Mehr erfahren

Carotisstenose

Bei einer Carotisstenose handelt es sich um eine Verengung der Halsschlagader, die in den meisten Fällen durch Ablagerungen in den Blutgefäßen entsteht.

Mehr erfahen
Einrichtungsteaser (Liste)
Berlin
Steglitz-Zehlendorf
Berlin
Krankenhaus
Medizinische Versorgung
Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Innere Medizin, Geriatrie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Radiologie, BG-Ambulanz / D-Arzt, Gefäßchirurgie, Angiologie, Notfallmedizin, Sportmedizin, Kardiologie, Palliativversorgung
Einrichtungsteaser (Liste)
Berlin
Spandau
Berlin
Krankenhaus
Medizinische Versorgung
Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin, Geriatrie, Kinder- und Jugendmedizin, Orthopädie und Unfallchirurgie, Radiologie, BG-Ambulanz / D-Arzt, Plastische Chirurgie, Gefäßchirurgie, Angiologie, Notfallmedizin, Onkologie, Handchirurgie, Sportmedizin, Kardiologie, Palliativversorgung
Einrichtungsteaser (Liste)
Berlin
Charlottenburg-Wilmersdorf
Berlin
Krankenhaus
Medizinische Versorgung
Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin, Orthopädie und Unfallchirurgie, Radiologie, BG-Ambulanz / D-Arzt, Plastische Chirurgie, Gefäßchirurgie, Notfallmedizin, Onkologie, Handchirurgie, Sportmedizin, Kardiologie, Palliativversorgung
Einrichtungsteaser (Liste)
Lutherstadt Wittenberg
Sachsen-Anhalt
Krankenhaus
Medizinische Versorgung
Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin, Geriatrie, Kinder- und Jugendmedizin, Orthopädie und Unfallchirurgie, Radiologie, BG-Ambulanz / D-Arzt, Urologie, Gefäßchirurgie, Angiologie, Notfallmedizin, Palliativversorgung, Onkologie, Pneumologie, Handchirurgie, Sportmedizin, Kardiologie

Unsere interdisziplinären Gefäßzentren

Eine Fachärztin oder ein Facharzt alleine kann heutzutage alle zur Verfügung stehenden Diagnose- und Behandlungsmethoden im Rahmen der Gefäßmedizin nicht allumfassend beherrschen. Deshalb wird in interdisziplinären Gefäßzentren das umfassende Expertenwissen verschiedener Fachrichtungen auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen gebündelt, um diese Erkrankungen optimal zu erkennen und zu behandeln.

Welche Vorteile bieten interdisziplinäre Gefäßzentren?

In interdisziplinären Gefäßzentren arbeiten Internisten beziehungsweise Angiologen (Gefäßmediziner), Gefäßchirurgen und Radiologen eng zusammen. So führen die Spezialisten der drei Fachrichtungen die täglichen Visiten gemeinsam durch. Sie tauschen ihre jeweiligen fachlichen Einschätzungen in einer interdisziplinären Besprechung, der so genannten Gefäßkonferenz, aus und beraten über die beste Behandlung für für jede einzelne Patientin und jeden einzelnen Patienten.

Die Vorteile für Sie als Patientin oder Patient liegen auf der Hand: Sie müssen kürzere Wege zurücklegen und weniger häufig den Arzt wechseln. Überflüssige Doppeluntersuchungen werden vermieden und Sie erhalten möglichst schnell eine optimale Behandlung Ihrer Erkrankung – denn aus drei Blickwinkeln findet man die beste Lösung sicherer als aus einem.

Welche Krankenhäuser der Johannesstift Diakonie besitzen eine dreifache Zertifizierung?

Dreifache Zertifizierung bedeutet, dass die Gefäßzentren sowohl von den Fachgesellschaften für Angiologie und Radiologie als auch von der Fachgesellschaft für Gefäßchirurgie eine Zertifizierung erhalten haben. Unser Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg mit Standorten im Evangelischen Krankenhaus Hubertus und im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau verfügt über diese dreifache Zertifizierung, die bestätigt, dass Diagnostik und Therapie leitliniengerecht erfolgen.