Schließen

Suchen & Finden

Mit Hilfe der Hochleistungstechnik der bildgebenden Untersuchungsmethoden ist eine sichere, effiziente und gezielte Diagnostik sämtlicher Körperregionen und einzelner Organe möglich – schonend und schnell. Nach der Untersuchung werden die Bilder unseren Patient*innen digital auf einer CD mitgegeben und durch unser Team präzise ausgewertet. Anschließend erhalten die überweisenden Ärzt*innen zeitnah einen ausführlichen schriftlichen Befund, um weitere Behandlungen zu planen.

Die radiologischen Angebote des MVZ werden unter Einhaltung höchster Sicherheitsrichtlinien und der klinischen Fragestellung angepasst. In bestimmten Fällen sind sie auch für Kinder möglich.

Auch Personen, die die Rettungsstelle aufsuchen und BG-Patient*innen nach Arbeitsunfällen werden durch das MVZ (mit-)versorgt. Dadurch verkürzen sich die Wartezeiten. Schnelle radiologische Befunde ermöglichen es den einweisenden Ärzt*innen, zügig notwendige Behandlungen und Therapien einzuleiten. Auch während eines stationären Aufenthaltes sind weitere radiologische Diagnostiken im MVZ möglich.

Das Ärzteteam der Radiologie: Dr.med. Ralph Herrmann, Dr. med. Jens Rudolph, Fachärzte für Radiologie und Dr. med Jan Banzer, Ärztlicher Leiter des MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik

Technische Ausstattung

Für unsere Patient*innen steht eine moderne Gerätetechnik mit bestmöglichen diagnostischen Mitteln zur Verfügung. Dazu gehören

  • Magnetresonanztomograf (MRT) 1,5 Tesla
  • Mehrzeilen-Computertomograf (CT)
  • Volldigitales Röntgengerät

Magnetresonanztomografie (MRT)

Bei der Magnetresonanztomografie (MRT) handelt es sich um ein besonders schonendes Schnittbild-Untersuchungsverfahren, das ohne Röntgenstrahlung auskommt. Ein MRT ist bei vielen diagnostischen Fragestellungen das Mittel der Wahl; beispielsweise bei Untersuchungen der Wirbelsäule, von Binde-, Muskel- oder Nervengewebe, dem Gehirn sowie Organen und Blutgefäßen.

Gegenanzeigen sind beispielsweise Herzschrittmacher und ähnliche Geräte. Auch andere Implantate oder Metall im Körper müssen unter Umständen vorher als MRT-tauglich abgeklärt werden. Hierfür ist die Zuarbeit des Patienten notwendig. Deshalb ist es erforderlich, Implantat-Pässe oder andere Unterlagen dazu mitzubringen.

MRT-Untersuchungen können unter Umständen bis zu 30 Minuten dauern.

Mehrzeilen-Computertomografie (CT)

Bei der Computertomografie (CT) handelt es sich um ein Schnittbildverfahren mit Röntgenstrahlen für zumeist andere Fragestellungen, wie beispielsweise Untersuchungen des Kopfes, der Lunge und der Bauchorgane sowie des Knochen-Skeletts. Patient*innen liegen dabei entspannt auf einer Liege und werden innerhalb weniger Minuten durch das Gerät geschoben.

Unser Team erkundigt sich bei allen Untersuchungen ausführlich über mögliche Gegenanzeigen für eine CT-Untersuchung. Das gilt beispielsweise bei Schwangerschaften, Nierenfunktionsstörungen oder einer Überfunktion der Schilddrüse, wenn ein Kontrastmittel eingesetzt werden muss.

Volldigitales Röntgen

Das volldigitale Röntgen hat eine deutlich geringe Strahlenbelastung gegenüber dem konventionellen Röntgen und bildet beispielsweisedie Lunge oder Knochenstrukturen hervorragend ab. Die Bildqualität ist deutlich verbessert und die Bilder lassen sich mit Hilfe des Computers in Helligkeit und Kontrast sehr gut nachbearbeiten. Das erleichtert eine schnelle und genaue Diagnostik.

Sicherheit hat höchste Priorität

Bei allen Untersuchungen hat die Sicherheit unserer Patient*innen immer höchste Priorität. Sollten sich vor einer Untersuchung Unklarheiten oder mögliche Risiken ergeben, erfolgt eine genaue Abklärung. Eventuell muss ein neuer Termin vereinbart werden.

Voraussetzungen

Um einen radiologischen Termin im MVZ vereinbaren zu können, ist ein ambulanter Überweisungsschein mit der Diagnose und Fragestellung für die gewünschte Untersuchung von Haus- oder Fachärzt*innen nötig. Sollten bereits Voruntersuchungen der Körperregion vorliegen, ist es notwendig, diese zum Termin mitzubringen.

Sollte bei einer CT-Untersuchung die Gabe von Kontrastmitteln nötig sein, müssen zwingend aktuelle Laborwerte der Nieren- und Schilddrüsenfunktion vorliegen. Diese bringen Sie bitte von Ihren zuweisenden Ärzt*innen mit.

Termine

Damit wir uns ausreichend Zeit für die Behandlung nehmen können und um lange Wartezeiten zu vermeiden, arbeiten wir als Terminpraxis. Auch bei akuten Beschwerden und Notfällen bitten wir deshalb um Voranmeldung per Telefon oder Online-Terminvereinbarung. Hier ist es auch möglich, genau die radiologische Behandlung anzuwählen, die gewünscht ist.

Icon: Ein Kalenderblatt mit der Abbildung eines Haken in der Mitte

Online-Terminvereinbarung

Damit wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen können und um lange Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie online einen Termin zu vereinbaren.

Termin vereinbaren

Kooperationspartner

Das MVZ befindet sich am Standort der Evangelischen Elisabeth Klinik. Dadurch besteht eine enge Vernetzung zu unserer Rettungsstelle und allen Kliniken und Zentren. Außerdem arbeiten wir eng mit niedergelassenen Ärzt*innen zusammen.

Wir bieten gleichfalls eine BG-Sprechstunde zur Behandlung von Arbeitsunfällen an.

Kontaktperson
Kontaktperson
Kontaktperson
Kontaktperson

Unser Team

Porträt Jan Banzer
Dr. med. Jan Banzer
Ärztlicher Leiter
Ärztlicher Leiter

Dr. med. Jan Banzer

MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik

Facharzt für Radiologie

Schwerpunkte: Schnittbildgebung, insb. Magnetresonanztomographie (MRT), Bildgebung des muskuloskelettalen Systems, Neuroradiologie, Bildgebung bei Osteoporose, Beurteilung und Verlaufsbeurteilung onkologischer Erkrankungen

Facharzt für Radiologie Schwerpunkte: Schnittbildgebung, insb. Magnetresonanztomographie (MRT), Bildgebung des muskuloskelettalen Systems, Neuroradiologie, Bildgebung bei Osteoporose, Beurteilung und Verlaufsbeurteilung onkologischer Erkrankungen
Zum Profil
Porträt Jens Rudolph
Dr. med. Jens Rudolph
Facharzt
Facharzt

Dr. med. Jens Rudolph

MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik

Facharzt für Radiologie

Schwerpunkte: Expertise in Schnittbildgebung, insbesondere Magnetresonanztomografie (MRT), Bildgebung des muskuloskelettalen Systems, Neuroradiologie, Beurteilung und Verlaufsbeurteilung onkologischer Erkrankungen

Facharzt für Radiologie Schwerpunkte: Expertise in Schnittbildgebung, insbesondere Magnetresonanztomografie (MRT), Bildgebung des muskuloskelettalen Systems, Neuroradiologie, Beurteilung und Verlaufsbeurteilung onkologischer Erkrankungen
Zum Profil
Porträt Ralph Herrmann
Dr. med. Ralph Herrmann
Facharzt
Facharzt

Dr. med. Ralph Herrmann

MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik

Facharzt für Radiologie

Facharzt für Radiologie
Porträt Stefanie Zahn
Stefanie Zahn
MVZ-Leitung
MVZ-Leitung

Stefanie Zahn

MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit

Kontakt

Außenansicht der Rettungsstelle der Evangelischen Elisabeth Klinik

Adresse

MVZ an der Evangelischen Elisabeth Klinik
Lützowstraße 24
10785 Berlin

Fax

030 2506-704