Schließen

Suchen & Finden

Kompetenz in Proktologie

Die Proktologie der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie ist auf die Behandlung aller Erkrankungen des Enddarms, den letzten 16 Zentimetern im Verdauungskanal, spezialisiert. Wir decken das gesamte Spektrum der modernen operativen Proktologie ab. Unser Ziel ist es, für alle Patient*innen optimale und maßgeschneiderte Lösungen zu finden und Sie stets rundum gut zu betreuen.

Untersuchung von Erkrankungen am Enddarm

Vor der Untersuchung führen unsere Ärzt*innen ein ausführliches Gespräch über die Beschwerden. Dabei erfassen wir die detaillierte Krankengeschichte anhand eines Fragebogens.

Proktologische Untersuchung

Neben der Betrachtung des Afters (Inspektion) und Austastung des Enddarmes (Palpation) erfolgt eine Enddarmspiegelung mit einem Rohr (Rektoskopie) sowie eine Afterspiegelung (Proktoskopie). Dabei können Entzündungen, Tumore und Polypen identifiziert und beurteilt werden. Diese Untersuchung ist routinemäßig und in der Regel nicht schmerzhaft. Bei Bedarf entnehmen wir schmerzfrei Gewebeproben zur feingeweblichen Untersuchung. Die Proktoskopie wird am Ende der Untersuchung durchgeführt, diese dient insbesondere zur Diagnose von inneren Hämorrhoiden.

Oberhalb des Mastdarmes gelegene Dickdarmanteile können nur durch eine Darmspiegelung mit einem flexiblen Endoskop eingesehen werden. Bei Bedarf kann eine Ultraschalluntersuchung vom Darm durchgeführt werden. Für diese Leistungen sind wir eng vernetzt mit den internistischen Kolleg*innen des Hauses. 

Weitere Spezialuntersuchungen sind:

  • Röntgenaufnahmen nach Gabe eines Kontrastmittels
  • Kernspintomografie des kleinen Beckens
  • radiologische Untersuchung der Stuhlentleerung

Wahl der medizinischen Therapie

Nach der Untersuchung wird besprochen, ob eine konservative Behandlung durchgeführt wird oder ob eine Operation erforderlich ist. Diese erfolgt in der Regel unter stationären Bedingungen.

Darmzentrum

Unser angeschlossenes zertifiziertes Darmzentrum ist auf die Behandlung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen des Darms ausgerichtet. In der Tumorkonferenz erfolgt eine intensive Zusammenarbeit zwischen Radiolog*innen, Gastroenterolog*innen, Onkolog*innen, Viszeralchirurg*innen, Patholog*innen und Strahlentherapeut*innen sowie der Pflege. Der interdisziplinäre Austausch ermöglicht eine erfolgreiche Diagnostik und Therapieplanung und erspart unseren Patient*innen eine Verlegung auf andere Stationen.

Erkrankungen und Behandlungen

Folgende Erkrankungen behandeln wir in unserer Klinik:

  • Hämorrhoiden
  • Analfissuren
  • Analvenenthrombosen
  • Hautfalten (Marisken)
  • Analekzeme
  • Abszesse- und Analfisteln
  • Steißbeinfistel (Pilonidalsinus)
  • Mastdarmkrebs
  • Gutartige Tumoren
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen
  • Stuhlinkontinenz
  • Feigwarzen
  • Verstopfung  (Obstipation)
  • Mastdarmvorfall (Prolaps)
  • Konventionelle Hämorrhoidenoperation nach MILLIGAN-MORGAN , auch mit modernen (anodermsparenden) Varianten
  • operative Behandlung krankhaft vergrößerter Hämorrhoiden mittels Hämorrhoidalarterienligatur und Raffnaht (HAL-RAR)
  • Entfernung der Hämorrhoiden mit einem Rundklammernahtgerät (Stapler-Hämorrhoidopexie nach LONGO)
  • Operation einer Steißbeinfistel/Abszess (mittels radikaler Excision und minimal-invasiver Verfahren inkl. Laserablation)
  • Fisteloperationen (Spaltung, plastischer Verschluss, Laserablation)
  • Ausschneidung von Analfissuren sowie der Begleiterscheinungen  
  • Abtragung von Feigwarzen (mit dem Skalpell oder Laser)
  • Inkontinenzoperationen (Sphinkterplastik bei isoliertem Defekt, Levatorplastik)
  • Abtragung von Tumoren des Mastdarms nach onkologischen Kriterien
  • STARR-Operationen bei rektalen Entleerungsstörungen und Rektozelen
  • Operationen bei Rektumprolaps (Resektionsrektopexie mit oder ohne Netzimplantation

Das Konzept der Fast-Track-Chirurgie dient der baldigen Genesung nach der Operation und bezieht die Patient*innen aktiv in den Genesungsprozess mit ein. Ziel ist eine Mobilisierung möglichst noch am Operationstag, wodurch sich oft die stationäre Aufenthaltsdauer verkürzen lässt.

Was uns ausmacht

Modernste Operationskonzepte: Schonender Eingriff und schneller Genesungsprozess.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Unsere Ärzt*innen erarbeiten mit Ihnen gemeinsam individuelle Therapien.

Darmzentrum: Von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) angeschlossenes zertifiziertes Zentrum direkt im Haus.

Schonende Anästhesie und Operation: Eine Vielzahl der chirurgischen Eingriffe werden bei Patient*innen minimalinvasiv durchgeführt.

Jung und Alt: Wir versorgen Erwachsene und Senior*innen kompetent und individuell.

Ihre Sprache: Alle Behandlungen können in Englisch erfolgen. Für weitere Sprachen stehen Dolmetscher*innen im Haus zur Verfügung.

Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner

Porträt Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS
Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS
Chefarzt
Chefarzt

Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS

Leitung Darmzentrum
Facharzt für Chirurgie
Schwerpunkte: spezielle Viszeral- und Thoraxchirurgie

Leitung Darmzentrum Facharzt für Chirurgie Schwerpunkte: spezielle Viszeral- und Thoraxchirurgie
030 3702-1102030 3702-1102chirurgie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1180030 3702-1180
Porträt Dr. med. Jesko Schomann
Dr. med. Jesko Schomann
Oberarzt
Oberarzt

Dr. med. Jesko Schomann

Facharzt für Viszeralchirurgie und Proktologie

Facharzt für Viszeralchirurgie und Proktologie

Sprechstunde, prästationär

Proktologie-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau

Adresse

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau | Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
Stadtrandstraße 555
13589 Berlin

Telefon

030 3702-1102

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Fax

030 3702-1180

Das könnte Sie auch interessieren

Darmzentrum

Interdisziplinäre Behandlung von Darmkrebs: umfassend versorgt und gut aufgehoben.

Mehr erfahren

Anmeldung & Aufnahme

Hier erfahren Sie, wie die Aufnahme im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau abläuft.

Mehr erfahren

Allgemeine Infos

Wir informieren Sie über unsere Services rund um Ihren Aufenthalt im Krankenhaus.

Mehr erfahren