Schließen

Suchen & Finden

Unsere chirurgischen Kompetenzen

In unserer Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie führen hochspezialisierte Ärzt*innen chirurgische Eingriffe an den Bauchorganen, einschließlich des gesamten Verdauungstraktes, durch. Dazu zählen die Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Magen, Dick- und Mastdarm, Enddarm, Pankreas und Milz. Zudem operieren unsere Ärzt*innen Leistenbrüche und an der Schilddrüse. Vor einer geplanten Operation werden Sie bei uns umfassend untersucht und beraten.

Chirurgie ist Teamwork

„Wir bieten die bestmögliche Behandlung und Versorgung. Daher legen wir sehr viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit, den engen Austausch mit allen Fachbereichen und eine offene Kommunikation mit den Patient*innen.”

Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
Ärztin mit Modell des Verdauungstraktes im Gespräch mit Patient.
Unser Haus

Gebündelte Expertise gegen Darmkrebs

Im zertifizierten Darmzentrum werden unsere Patient*innen interdisziplinär behandelt und müssen nicht verlegt werden. Die gesamte Versorgung erfolgt somit „aus einer Hand“.

Mehr erfahren

Behandlungsspektrum in unserer Klinik

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie gewährleisten wir die chirurgische Grund- und Regelversorgung für die Bevölkerung in Spandau, Falkensee und Umgebung.

In den interdisziplinären Zentren des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau werden die Expertisen unserer Ärzt*innen aller Fachbereiche gebündelt. So ist die Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie Bestandteil des Onkologischen Zentrums, des Darmzentrums sowie des Gefäßzentrums.

Neben den chirurgischen Eingriffen an den Bauchorganen, einschließlich des gesamten Verdauungstraktes, ist die Klinik auf die operative Behandlung von Tumorerkrankungen (onkologische Chirurgie) spezialisiert.

Diagnostik

Die operationsvorbereitende Diagnostik erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie & Nuklearmedizin und der Klinik für Innere Medizin. Durch die Verfügbarkeit moderner Untersuchungsverfahren wie Magnetresonanztomografie (MRT), Computertomografie (CT), digitale Subtraktionsangiografie (DSA, Gefäßdarstellung) und aller endoskopischen Verfahren (beispielsweise Gastroskopie, Rektoskopie, Koloskopie) ist uns eine exakte Diagnosestellung in kurzer Zeit möglich.

Unsere Leistungen

Nicht alle chirurgischen Eingriffe machen einen stationären Klinikaufenthalt notwendig. Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau verfügt über ein modernes Ambulantes Operationszentrum, in dem zahlreiche Eingriffe durchgeführt werden können. Nach einem ersten Vorstellungstermin bei dem*der Chirurg*in erfolgt am Operationstag eine Vor- und Nachbetreuung auf der Station. Patient*innen können dann am selben Tag in die häusliche Umgebung entlassen werden.

Der Bereich der Viszeralchirurgie umfasst die operative Behandlung der Bauchorgane, einschließlich des gesamten Verdauungstraktes. Dazu gehören chirurgische Eingriffe aller Schweregrade an Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Magen, Dick- und Mastdarm, Enddarm, Leber, Pankreas und Milz, sowie die operative Behandlung von Bauchwandbrüchen und der Schilddrüse.
Zu unserer Expertise gehören ebenfalls schonende Eingriffe zur Verhinderung eines Rückflusses von Mageninhalt in die Speiseröhre (Refluxerkrankung) und die Operation bei einem Zwerchfellbruchverschluss mit Einpflanzung von Kunststoffnetzen.

Die Klinik ist auf die operative Behandlung von Tumorerkrankungen (onkologische Chirurgie) spezialisiert und somit Bestandteil des  Fachbereichs Onkologie  und des Darmkrebszentrums.

In der Thoraxchirurgie werden Operationen an Lunge, Brustwand, Brustfell und Mittelfellraum (Mediastinum) durchgeführt.

Die Diagnose und Behandlung erfolgen in enger Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin (Pneumologie und Onkologie) und der Radiologie bei Tumorerkrankungen im Rahmen der Tumorkonferenz des Onkologischen Zentrums. Bei komplexen Erkrankungen arbeiten wir mit den Expert*innen der Evangelischen Lungenklinik zusammen.

Unser Fokus liegt auf der minimalinvasiven Chirurgie, insbesondere bei Refluxerkrankungen, Bauchwandbrüchen, in der Proktologie und in der operativen Behandlung der krankhaften Schweißneigung (Hyperhidrosis).

Die hierbei angewendete Schlüsselloch-Operation (laparoskopische Chirurgie) hält Wunden so klein wie möglich. Über minimale Zugänge wird mit speziellen Instrumenten unter Videoüberwachung operiert. Aufgrund der vergleichsweise kleinen Wundflächen sind eine schnellere Genesung, ein kürzerer Krankenhausaufenthalt und geringere Schmerzen nach der Operation zu erwarten.

Die Refluxkrankheit entsteht durch eine Schwäche des Speiseröhrenschließmuskels, wodurch Magensaft wieder in die Speiseröhre zurückfließt (auch Reflux genannt) und Beschwerden wie Aufstoßen, Heiserkeit oder auch Brennen und unangenehme Druckgefühle im Bereich des Brustbeins auslöst.

Medikamente, die in der Therapie verordnet werden, können die Symptome der Refluxkrankheit lindern, das Problem selbst lösen sie aber nicht. Und nicht immer führt die medikamentöse Therapie ausreichend zum gewünschten Erfolg.

Spezialist für das LINX™-Reflux-Managementsystem

Als innovative Therapie gegen die Refluxkrankheit setzen wir daher das Reflux-Managementsystem ein.

Mehr dazu: Refluxerkrankung

Die Behandlung der primären Hyperhidrosis erfolgt in Zusammenarbeit mit der Plastischen, Hand- und Mikrochirurgie und niedergelassenen Dermatolog*innen.

Durch die Blockade der Sympathikusnerven werden die für die Überstimulation der Schweißdrüsen verantwortlichen Nerven eingeschnürt und bewirken so eine elektrische Blockade.

Folgende operative beziehungsweise interventionelle Verfahren werden durchgeführt:

  • Blockade der Sympathikusnerven mit Titanclips (Endoskopisch thorakales Sympathicusclipping, kurz: ETSc)
  • Durchtrennung der Sympathikusnerven (Endoskopisch thorakale Sympathektomie, kurz: ETS)
  • axilläre Schweißdrüsenabsaugung (an der Achselhöhle)
  • Botulinumtoxin A-Injektion

Fragebogen für Patient*innen

Damit wir Sie eingehend behandeln können, ist es wichtig, dass wir Ihre Krankengeschichte, Unverträglichkeiten und Risiken (wie beispielsweise Allergien) kennen.

Bitte füllen Sie daher das vorgesehene Formular aus.

Stadtrandstraße 555 13589Berlin
030 3702-0030 3702-2000waldkrankenhaus@jsd.de

Unsere Bewertungen

4.3/5Aus 199 Bewertungen
Ich hatte keine Physio Behandlung
Bewertung für Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
4/5
Insgesamt so, wie man sie sich wünscht. Insgesamt zeigten sich die Pflegemitarbeiter sehr empathisch
Bewertung für Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
5/5
Das Essen ist leider nicht auf die Patienten abgestimmt
Bewertung für Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
4/5
War mit dem Aufenthalt zufrieden . Das Fachpersonal ( Ärzte ) waren kompetent und man wurde über die Diagnose/ Behandlung gut und jeder Zeit inform ...
Bewertung für Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
4/5
Die Betreuung der Pfleger und Ärzte war sehr gut. Aber das Essen war ungenießbar. Viel zu salzig, das warme Essen.
Bewertung für Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
4/5

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Alle Bewertungen

Was uns ausmacht

24-Stunden-Notaufnahme: Schnelle Notfallversorgung durch erfahrene Ärzt*innen und Pflegepersonal.

Medizin- und OP-Technik: Die Klinik hat alle Geräte für die konventionelle und minimalinvasive Chirurgie.

Wissen und Empathie: Das medizinische Personal verfügt über hohe  fachliche und menschliche Kompetenz.

Schonende Anästhesie und Operation: Eingriffe werden bei Patient*innen oft minimalinvasiv durchgeführt.

Enge Zusammenarbeit: Einbindung von Patient*innen, Angehörigen und niedergelassenen Ärzt*innen.

Ihre Sprache: Alle Behandlungen können in Englisch erfolgen. Für weitere Sprachen stehen Dolmetscher*innen im Haus zur Verfügung.

Zertifiziertes Darmkrebszentrum

Das interdisziplinäre Darmzentrum der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie und der Klinik für Innere Mediizn I wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiert. 

Mehr dazu: OnkoZert


Veranstaltungen

Grafik: Veranstaltungen
true

Refluxerkrankungen (krankhafter Säure- oder Gallereflux)

2021-10-06T17:30:0006.10.202117:30

2021-10-06T18:30:00

Wir laden Sie herzlich zu unserem Gesundheitsvortrag im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau zum Thema „Refluxerkrankungen - krankhafter Säure- oder Gallereflux“ ein.

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau | Patientenzentrum - Stadtrandstraße 555, 13589 BerlinEvangelisches Waldkrankenhaus Spandau | PatientenzentrumEvangelisches Waldkrankenhaus Spandau | PatientenzentrumStadtrandstraße 55513589BerlinDE
Zur Veranstaltung
Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Porträt Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS
Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS
Chefarzt
Chefarzt

Prof. Dr. med. Rudolf Ott, FACS

Leitung Darmzentrum
Facharzt für Chirurgie
Schwerpunkte: spezielle Viszeral- und Thoraxchirurgie

Leitung Darmzentrum Facharzt für Chirurgie Schwerpunkte: spezielle Viszeral- und Thoraxchirurgie
030 3702-1102030 3702-1102chirurgie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1180030 3702-1180
Ramona Harnoth
Sekretariat
Sekretariat

Ramona Harnoth

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr
030 3702-1102030 3702-1102chirurgie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1180030 3702-1180

Sprechstunde, prästationär

Allgemein- & Viszeralchirurgie-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Proktologie-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Hernien-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Hyperhidrosis-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Privat-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau

Adresse

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau | Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
Stadtrandstraße 555
13589 Berlin

Telefon

030 3702-1102

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Fax

030 3702-1180

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Gefäßmedizin

Wir decken das gesamte Spektrum bei der Behandlung von Erkrankungen des Gefäßsystems ab.

Mehr erfahren

Darmzentrum

Interdisziplinäre Behandlung von Darmkrebs: umfassend versorgt und gut aufgehoben.

Mehr erfahren

Aufenthalt

Alle Informationen zum Aufenthalt im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau.

Mehr erfahren