Schließen

Suchen & Finden

Früh-Rehabilitation in der Akutgeriatrie

Erkrankungen im hohen Alter bedürfen der besonderen Aufmerksamkeit unserer Ärzt*innen und Pfleger*innen. Diese wird den Patient*innen in unserer Geriatrie zuteil, die sich speziell der Behandlung von akut erkrankten älteren Patient*innen widmet. Im Vordergrund steht die frühestmögliche Rehabilitation unserer Patient*innen. Neben der Akutgeriatrie zählt auch die Palliativmedizin zur Begleitung der Patient*innen und ihrer Angehörigen zu unseren Schwerpunkten.

Ältere Menschen liegen uns besonders am Herzen.

„Uns ist nicht nur die optimale medizinische Behandlung, sondern auch die Berücksichtigung der sozialen Bedingungen und die Verbesserung Ihrer Lebensqualität wichtig.”

Dr. med. Bettina Steinmüller, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie

Die Akutgeriatrie

Die Klinik für Innere Medizin II des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau fokussiert sich auf die Akutgeriatrie und Palliativmedizin. Hier werden Patient*innen über 70 Jahren mit einer oder mehreren akuten Erkrankungen (Multimorbidität) und Funktionseinschränkungen ganzheitlich behandelt oder sterbende Patient*innen begleitet.

Unser geriatrisches Team besteht aus spezialisierten Fachärzt*innen, die komplexe und lebensbedrohliche Krankheitsbilder behandeln können, ohne Patient*innen dafür auf andere Stationen verlegen zu müssen.

Akutgeriatrische Betreuung

Persönliche Wertschätzung, Herzlichkeit und vertrauensvolle Zuwendung haben für unsere Ärzt*innen, Pflegemitarbeiter*innen, Sozialarbeiter*innen, Psycholog*innen, Therapeut*innen, Physio- und Ergotherapeut*innen einen besonderen Stellenwert. Sie berücksichtigen die individuelle Lebensplanung und arbeiten nach den Grundsätzen des Ethikkomitees. Für eine kompetente geriatrische Pflege verfügen unsere Mitarbeiter*innen über ein umfassendes Wissen über physiologische Alterungsprozesse. Sie kennen die vielschichtigen Probleme bei Erkrankungen im Alter und Multimorbidität.

Immobilität, Ernährungsveränderungen, Sturzverletzungen, Inkontinenz, Stomaversorgung, Schmerz und auch Ängste der Patient*innen gehören zum Berufsalltag des Geriatrie-Teams.

Unsere speziell ausgebildeten Wundexpert*innen versorgen die verschiedensten Wundarten und beobachten den Verlauf der geriatrischen Patient*innen.
Unsere Patient*innen erhalten eine ausführliche Beratung und Einführung in alle Heil- und Hilfsmittel.

Unsere Motivation für unsere Patient*innen

Oberste Prämisse ist es, die Lebensqualität der Patient*innen und die Selbständigkeit im Alltag zu erhalten. Sie sollen aktiv und weitgehend eigenständig am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Fast alle Patient*innen können nach der Behandlung in unserer Akutgeriatrie wieder in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren. Nur eine kleine Gruppe wird in Pflege- oder Seniorenheime vermittelt.

Gerne stellen wir auf Wunsch den Kontakt zur Seelsorge, zum Sozialdienst und zur Entlassungskoordination her.

Frühestmögliche Rehabilitation

Unsere Akutgeriatrie zeichnet sich durch eine individuelle Planung und Entlassungsvorbereitung direkt am Aufnahmetag aus.

Während des Aufenthaltes unterstützen die Mitarbeitenden der Physio- und Ergotherapie, der Logopädie und Neuropsychologie sowie die aktivierende Pflege die Mobilisierung unserer Patient*innen.

Die täglichen Therapien und Behandlungen beugen einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes vor und führen zu einer schnelleren Gesundung mit weitestgehender Wiederherstellung der Alltagsfähigkeit.

Behandelte Erkrankungen

  • Herzschwäche
  • Herzinfarkt
  • Bluthochdruck
  • Lungenentzündung
  • Asthma
  • chronische Bronchitis
  • Parkinson-Krankheit
  • Schlaganfälle
  • Erkrankungen der peripheren Nerven
  • akute Verwirrtheit
  • Magen-/Darmgeschwüre
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Gallenwegserkrankungen
  • Durchfallerkrankungen
  • Flüssigkeitsverlust
  • Unterernährung
  • Vitaminmangelerscheinungen
  • Zuckerkrankheit
  • Schilddrüsenfehlfunktion
  • Knochenentkalkung
  • konservativ zu versorgende Knochenbrüche
  • degenerativ entzündlich Erkrankungen
  • Rückenschmerzen
  • Hüft-/Kniegelenkersatz
  • operativ behandelte Knochenbrüche an Armen und Beinen
  • operative Wirbelsäulenbehandlungen
  • Magenoperationen
  • Entfernung eines Darmabschnittes
  • Depressionen
  • akute Verwirrtheit
  • Diagnostik und Behandlung von Demenzerkrankungen
  • Druckgeschwüre
  • offene Beine (Ulcus cruris)
  • Blutarmut

Palliative Geriatrie

Neben akut Erkrankten begleitet die Geriatrie auch Patient*innen, die aufgrund fortgeschrittener Erkrankungen eine geringe Lebenserwartung haben.

Im Rahmen der Palliativmedizin erhalten die Patient*innen eine ganzheitliche Behandlung, deren Ziel nicht mehr kurativ (heilend), sondern insbesondere die Schmerztherapie und Behandlung von psychologischen Problemen ist. In unseren speziell eingerichteten wohnlichen Zimmern werden Patient*innen gemeinsam mit ihren Angehörigen durch unser multiprofessionelles Team begleitet.

Wir sind für Sie und Ihre Angehörigen da

Im Vordergrund stehen die Lebensqualität der Patient*innen und deren individuelle Bedürfnisse. Unser Palliativ-Team achtet und respektiert das Selbstbestimmungsrecht der Patient*innen. Die Angehörigen sind durch die Begleitung und Pflege des*der Patient*in oft ebenfalls belastet. Auch ihnen und ihren Bedürfnissen gilt unsere Aufmerksamkeit.

Unsere Leistungen

Die Pflege von geriatrischen Patient*innen umfasst:

  • die Einschätzung des*der Patient*in bezüglich der medizinischen, psychosozialen und funktionellen Möglichkeiten für eine individuelle Pflege und Behandlung
  • die rehabilitative, aktivierende und therapeutische Pflege
  • die Förderung körperlicher Mobilität
  • orientierungsgebende Prophylaxen und den Umgang mit Verwirrtheit
  • Umgang mit speziellen geriatrischen Problemen (Immobilität, Ernährungsveränderungen, Sturz, Inkontinenz und Schmerz)

In unserer Geriatrischen Tagesklinik können Patient*innen das Angebot der Akutgeriatrie auch ohne stationären Aufenthalt wahrnehmen. Hierzu werden die Patient*innen durch einen Fahrdienst abgeholt und sind tagsüber bei uns zu Gast, um an den Behandlungen teilzunehmen. Zuhause sollte eine selbstständige Versorgung auch mit Hilfe der Angehörigen oder des Pflegedienstes gewährleistet sein.

Um schweren Verletzungen wie Knochenbrüchen oder anderen Traumata optimal begegnen zu können, werden die Kompetenzen der Akutgeriatrie und der Orthopädie & Unfallchirurgie in unserem zertifizierten  Zentrum für Alterstraumatologie gebündelt.

Die klinische Neuropsychologie untersucht und behandelt psychische Störungen, die aufgrund von Erkrankungen und Schädigungen des Gehirns auftreten. In der Akutgeriatrie gehören dazu Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit, Störungen des Verhaltens (beispielsweise Unruhe) und Befindlichkeitsstörungen wie Depressionen. So können durch die Verarbeitung von meist schwerwiegenden Krankheiten oder Mehrfacherkrankungen gefühlsbetonte-emotionale Störungen auftreten.

Auch Schlaganfälle können zu unterschiedlichen neuropsychologischen Störungen führen:

  • nachlassende Aufmerksamkeit
  • nachlassendes Gedächtnis
  • Veränderungen im räumlich-visuellen Wahrnehmungsvermögen
  • nachlassendes problemlösendes Denken

Um diese Störungen frühzeitig zu erkennen, wird bei allen Patient*innen der Akutgeriatrie ein Kurztest zur Beurteilung des emotionalen Befindens durchgeführt. Eine vertiefende Diagnostik, psychotherapeutische Interventionen oder antidepressive medikamentöse Behandlung werden bei Bedarf eingesetzt.

Nach einem Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen treten häufig Sprach- oder Schluckstörungen auf. Unseren geriatrischen Patient*innen stehen erfahrene Logopäd*innen für die Verbesserung des Schluckens sowie der Nahrungsaufnahme zur Verfügung.

Ein älterer Mann bedient ein Trainingsgerät und wird von einem Physiotherapeuten dabei unterstützt.
Behandlung

Geriatrische Tagesklinik

Unsere Tagesklinik bietet als Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung die ideale Ergänzung zur hausärztlichen Betreuung.

Mehr erfahren

Für Sie zum Download

Stadtrandstraße 555 13589Berlin
030 3702-0030 3702-2000waldkrankenhaus@jsd.de

Unsere Bewertungen

4.3/5Aus 80 Bewertungen
Meine Mutter wurde auf der Station 43 behandelt. Der dortige Stationsarzt war sehr bemüht, die Probleme meiner Mutter zu heilen/lindern. Eine Schwes ...
Bewertung für Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie
5/5
Kann man weiterempfehlen
Bewertung für Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie
4/5
die Aufnahme, die Betreuung waren hervorragend. Ärzteschaft und Personal sind gut eingespielt. Ich habe und hatte keinen Grund mich zu beschweren. De ...
Bewertung für Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie
5/5
Unterbringung in der Akutgeriatrie. Ein Lob an einen Pfleger, der wirklich hervorragende Arbeit geleistet hat und alles, wirklich alles richtig gemach ...
Bewertung für Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie
4/5
Wie soll man jemanden beurteilen, wenn Behandelnde Ärzte, eine Pneumonie in Verdacht hat und eine Blasenentzündung rauskommt? Das ragt nicht wirklic ...
Bewertung für Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie
2/5

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Alle Bewertungen

Was uns ausmacht

Hohe Kapazitäten: Die Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie ist mit 119 Betten ausgestattet.

Tagesaufenthalt: In unserer Geriatrischen Tagesklinik werden Patient*innen teilstationär behandelt.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Das Zentrum für Alterstraumologie vereint die Expertise der Akutgeriatrie sowie Orthopädie & Unfallchirugie des Hauses.

Ihre Sprache: Alle Behandlungen können in Englisch erfolgen. Für weitere Sprachen stehen Dolmetscher*innen im Haus zur Verfügung.

Zertifizierungen

Logo: Qualitätssiegel Geriatrie

Qualitätssiegel Geriatrie

Dem Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau ist mit dem Zusatzzertifikat „Qualitätssiegel Geriatrie“ ausgezeichnet.

Mehr erfahren
Logo: Cert iQ – AltersTraumaZentrum DGU®

AltersTraumaZentrum

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau ist zertifiziert als eines von drei Krankenhäusern in Berlin als AltersTraumaZentrum DGU®.

Mehr erfahren
Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Porträt Dr. med. Bettina Steinmüller
Dr. med. Bettina Steinmüller
Chefärztin
Chefärztin

Dr. med. Bettina Steinmüller

Fachärztin für Innere Medizin – Geriatrie, Palliativmedizin
Schwerpunkte: Hämatologie und internistische Onkologie

Fachärztin für Innere Medizin – Geriatrie, Palliativmedizin Schwerpunkte: Hämatologie und internistische Onkologie
030 3702-1402030 3702-1402akutgeriatrie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1408030 3702-1408
Sina Scheel
Sekretariat
Sekretariat

Sina Scheel

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr
030 3702-1402030 3702-1402akutgeriatrie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1408030 3702-1408

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau

Adresse

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau | Klinik für Innere Medizin II - Akutgeriatrie
Stadtrandstraße 555
13589 Berlin

Telefon

Fax

030 3702-1408

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

AltersTraumaZentrum

Wir behandeln Traumata älterer Patient*innen mit gebündelter Kompetenz.

Mehr erfahren

Sozialdienst

Wir bieten unseren Patient*innen und deren Angehörigen Beratung, Information und Hilfe an. 

Mehr erfahren

Komfortstation

Neben den allgemeinen Angeboten bieten wir Ihnen Wahl- und Komfortleistungen an.

Mehr erfahren