Schließen

Suchen & Finden

Träger des BUND-Gütesiegels

Die Erwärmung unseres Erdklimas und die Umweltverschmutzung bedrohen unsere Gesundheit, die wir als Krankenhaus schützen möchten. Was viele nicht wissen: Das Gesundheitssystem selbst trägt einen großen Beitrag zur Klimaerwärmung und Umweltbelastung bei. Deshalb sehen wir uns als Krankenhaus dem Klima- und Umweltschutz verpflichtet. Als erstes deutsches Krankenhaus sind wir bereits seit 2001 mit dem Siegel „Energie sparendes Krankenhaus” des BUND ausgezeichnet.

Wir sind nur gesund, wenn unsere Erde gesund ist.

„Als Pflegende und Klimamanagerin weiß ich, dass sich die Ursachen von Erkrankungen nicht selten auf Umweltverschmutzung und die zunehmende Klimaerwärmung zurückführen lassen.“

Laura-Marie Strützke, Klimamanagerin

Unser Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz

Im Südwesten Berlins gelegen, umgeben von einer sechs Hektar großen Parkanlage, hört man im Sommer auf unserer Wildblumenwiese die Bienen summen. Nicht nur aufgrund der Lage im Grünen fühlen wir uns dem Umwelt- und Klimaschutz verpflichtet. Wir erkennen unseren eigenen Beitrag zur Belastung der Umwelt und des Klimas an. Wir wissen, dass wir zum Wohle unserer Gesundheit unseren Planeten schützen müssen und beginnen dabei vor und hinter unserer eigenen Haustür.

So haben wir bereits verschiedene Maßnahmen zur Reduzierung unseres Energie- und Wasserverbrauchs sowie unserer CO2-Emissionen verwirklicht. Unsere Auszeichnung mit dem BUND-Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ wurde seit dem Jahr 2001 bereits dreimal erneuert, zuletzt Anfang 2019. Für unsere Klimaarbeit erhielten wir 2021 die Silbermedaille im Bereich Leadership der Health Care Climate Challenge - ein internationaler Wettbewerb klimaschützender Kliniken. Für den Ashikaga-Nikken Excellence Award for Green Hospitals standen wir im Jahr 2021 auf der Liste der Nominierten. Für 2022 erhielten wir die Goldmedaille im Bereich Green House Gas Reduction (Energy) der Health Care Climate Challenge.

Stabstelle Klimamanagement

Wir verstehen Klimaschutz als selbstverständlichen Teil unseres Gesundheitsauftrags. Die Klimaarbeit verlangt professionelle Strukturen und gelingt nur mit vereinten Kräften. Deshalb haben wir im Evangelischen Krankenhaus Hubertus 2019 die Stabstelle Klimamanagement geschaffen.

Unser Klimateam plant, steuert und bewertet die Umsetzung konkreter Klima- und Umweltschutzmaßnahmen. Eine transparente Kommunikation und der Austausch mit unseren Mitarbeitenden sind dabei immens wichtig. Ohne das Engagement der rund 350 Kolleg*innen unseres Krankenhauses wären viele Projekte nicht möglich. Aber auch die externe Vernetzung mit anderen medizinischen Einrichtungen ist unabdingbar. Wir setzen uns auch in der Öffentlichkeit mit Herzblut für eine nachhaltigere Krankenhauslandschaft ein.

89 Tonnen CO2 weniger pro Jahr

Das Evangelische Krankenhaus Hubertus hat erfolgreich am Projekt KLiKgreen - Krankenhaus trifft Klimaschutz des BUND teilgenommen. Das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz geförderte Projekt hatte zum Ziel, dass 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken durch ein qualifiziertes Klimamanagement im Zeitraum von 2019 bis 2022 gemeinsam 100.000 Tonnen CO2 einsparen.

Im April 2022 wurde schließlich Bilanz gezogen: Das Evangelische Krankenhaus Hubertus konnte in Begleitung von KliKgreen eine Vielzahl neuer Klimaschutzmaßnahmen umsetzen und seine jährliche CO2-Produktion um 89 Tonnen senken. Das entspricht 0,45 Tonnen CO2 pro Krankenhausbett. Auf die Wirkdauer der jeweiligen Maßnahmen gerechnet, ergibt sich eine Emissionsreduktion von 225 Tonnen, die in das Projektziel von 100.000 Tonnen einfließen. Insgesamt haben die teilnehmenden Einrichtungen alle Erwartungen übertroffen und gemeinsam sogar über 200.000 Tonnen CO2 eingespart.

Darüber hinaus engagieren wir uns in folgenden Projekten:

Icon: Instagram

Neuigkeiten zum Klimamanagement und darüber hinaus

Auf unserem Instagram-Kanal @teamhubertus teilen wir täglich spannende Einblicke aus unserem Klinikalltag.

Jetzt folgen

Unsere Maßnahmen

Für unser anhaltend hohes Engagement in der Kategorie Leadership erhielten wir 2021 die Silbermedaille der Health Care Climate Challenge von Health Care Without Harm.

Klimamanagement

Seit 2019 plant, steuert und bewertet unser Klimateam mit unserer Klimamanagerin Laura-Marie Strützke die Umsetzung konkreter Klima- und Umweltschutzmaßnahmen. Als Klimamanagerin, die durch das Projekt KLiKgreen von 2019 bis 2022 qualifiziert wurde, ist sie Hauptansprechpartnerin für alle Themen rund um den Klima- und Umweltschutz in unserem Krankenhaus.

Für die Einführung dieser Stabstelle Klimamanagement erhielten wir im Jahr 2020 die Silbermedaille der Health Care Climate Challenge

Austausch und Netzwerk

Klimaschutz ist Teamarbeit. Deshalb vernetzen wir uns mit anderen klimaschützenden Krankenhäusern und arbeiten gemeinsam an einer klimafreundlicheren Krankenhauswelt.

Seit 2018 sind wir Mitglied der Global Green and Healthy Hospitals (GGHHs), einem weltweiten Netzwerk von klima- und umweltschützenden Krankenhäusern, gegründet von der Initiative Health Care Without Harm (HCWH). Darüber hinaus nehmen wir an den Wettbewerben Health Care Climate Challenge und Race to Zero von Health Care Without Harm teil.

Seit 2020 sind wir Mitglied des Netzwerks Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG). KLUG ist ein deutsches Netzwerk von Einzelpersonen, Organisationen und Verbänden aus dem gesamten Gesundheitssektor, welches die weitreichenden Folgen der Klimakrise auf die Gesundheit sichtbar machen möchte.

Seit 2021 nehmen wir am Projekt KlinKe - Klimafreundliche Sekundärprozesse im Krankenhaus teil - ein Forschungsprojekt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Projekt untersucht die sekundären Prozesse von Krankenhäusern (beispielsweise Gebäudebetrieb, Krankenhaustransporte, Logistik oder Einkauf) und hinterfragt, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um diese Prozesse klimaneutral zu gestalten.

Kommunikation

Unsere Kolleg*innen werden transparent über unsere Klimatätigkeiten in einem halbjährlich erscheinenden Klimaletter informiert.

Öffentlichkeitsarbeit

Klimaschutz geht uns alle an. So setzen wir uns auch in der Öffentlichkeit begeistert für eine nachhaltigere Krankenhauslandschaft ein.
Mit unserem Schaukasten an der Spanischen Allee und über diese Website informieren wir über unser Klimaengagement. Besuchen Sie uns auch bei Instagram @teamhubertus.

Bildung

Wer die Ursachen und Auswirkungen der Klimakrise verstanden hat, für den hat Klimaschutz oberste Priorität. Unsere Kolleg*innen werden daher in den Themen Klimaerwärmung und Klimaschutz im Krankenhaus fortgebildet.

Der bedarfsgerechte Einsatz von Chemikalien und die Nutzung umweltschonender Produkte liegt uns am Herzen wird Gegenstand künftiger konkreter Klimamanagementmaßnahmen sein.

Aktuell testen wir beispielsweise den Einsatz von biologisch abbaubaren Streusalzalternativen.

Aus hygienischen Gründen kommen im Krankenhausalltag eine Vielzahl einzeln verpackter Einwegprodukte zum Einsatz. Die Reduktion und sortenreine Entsorgung von Abfällen gehört deshalb zu den großen Herausforderungen unserer Klimaarbeit und wird Gegenstand künftiger konkreter Klimamanagementmaßnahmen sein.

Unsere technische Abteilung verantwortet und optimiert fortlaufend die energetische Versorgung unseres Hauses. Mit der SPIE Energy Solutions GmbH haben wir hier einen kompetenten Partner an unserer Seite, der uns bei unserem Optimierungsengagement unterstützt.

Seit 2001 sind wir Träger des BUND-Gütesiegels „Energie sparendes Krankenhaus”, welches bereits dreimal erneuert wurde. Zuletzt im Jahr 2019.

Für unser Engagement im Bereich Greenhouse Gas Reduction (Energy) erhielten wir im Jahr 2021 die Goldmedaille der Health Care Climate Challenge

Strom

2021 konnten wir mit unserem Blockheizkraftwerk (BHKW) 2,48 Mio. kWh Strom erzeugen. Das deckt circa 90 Prozent unseres Strombedarfs.

Wärme

Unser BHKW hat im Jahr 2021 3,63 Mio. kWh Wärme erzeugt. Das deckt knapp 70 Prozent unseres Wärmebedarfs.

Neben dem Krankenhaus versorgt unser BHKW auch das Betreute Wohnen Hubertus, das Pflegewohnheim Hubertus und das Dienstleistungszentrum Hubertus mit Wärme.

Kälte

Die im Jahr 2020 neu errichtete Absorptionskältemaschine (AKM) nutzt in den Sommermonaten die Überschusswärme des BHKWs und wandelt diese in Kälte um. Bis zu Außentemperaturen von etwa 25°C deckt die AKM den gesamten Kältebedarf des Hauses.

Die Gebäudeteile, die starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, haben wir im Jahr 2020 mit Sonnenschutzfolien ausgestattet, die zur passiven Kühlung beitragen.

Beleuchtung

Die gesamte Beleuchtung im Evangelischen Krankenhaus Hubertus stellen wir nach und nach auf energieeffiziente LED-Leuchtmittel mit Bewegungssensorik um.

Parkanlage

Unsere sechs Hektar große Gartenanlage mit vielen einheimischen Hölzern bietet Entspannung für Patient*innen, Mitarbeitende, Bewohner*innen und Besucher*innen und wurde 2009 vom BUND als „Naturnahe Parkanlage“ gewürdigt.

Um wertvolles Trinkwasser zu sparen, bewässern wir unsere Parkanlage seit 2010 ausschließlich mit Regenwasser. Zu diesem Zweck wurde ein nicht länger benötigter Heizöltank zu einem der größten Regenwassersammelbehälter Berlins umgebaut. Mit einem Durchmesser von 22 Metern und 5,6 Metern Höhe fasst der Wasserspeicher 1,2 Millionen Liter. Aus dem Regenwasserspeicher wird neben der Parkbewässerung auch das Feuerlöschsystem gespeist.

Mit dem Rad zur Arbeit

Wir nehmen jährlich an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK teil. So motivieren wir unsere Kolleg*innen für den Arbeitsweg das klimafreundliche und gesundheitsfördernde Fahrrad zu nehmen. Unter allen Radler*innen verlosen wir jährlich als Belohnung einen klinikinternen Preis.

VBB-Firmenticket

Unsere Kolleg*innen profitieren von besonders günstigen Konditionen der öffentlichen Verkehrsbetriebe.

Klimafreundliches Catering

Unser klinikinternes Catering wird fleischlos und mit überwiegend klimafreundlichen Nahrungsmitteln gestaltet.

Mineralwasser

Wir nutzen regionales und in Glasflaschen abgefülltes Mineralwasser.

Mehrwegboxen und Mehrwegbecher

In unserer Cafeteria können Speisen und Getränke in Mehrwegbehältnissen mitgenommen werden. So verzichten wir auf unnötige Verpackungsabfälle.

Narkosegase

In unserem OP-Bereich läuft aktuell ein Pilotprojekt zur Rückresorption und Recycling von Narkosegas. Die ausgeatmeten Narkosegase werden aufgefangen, wiederaufbereitet und erneut eingesetzt – ein Meilenstein, sollte sich das Verfahren bewähren.

Modul-Scan-System

Unsere eingesetzten Arzneimittel und Versorgungsmaterialien unterliegen einem digitalen Modul-Scan-System. So gelingt es, unsere Bestände effizient zu überwachen, dem unnötigen Verfall überlagerter Arzneimittel vorzubeugen und Fehlbestellungen zu vermeiden.

Parkanlage

Unsere sechs Hektar große Gartenanlage mit vielen einheimischen Hölzern bietet Entspannung für Patient*innen, Mitarbeitende, Bewohner*innen und Besucher*innen und wurde 2009 vom BUND als „Naturnahe Parkanlage“ gewürdigt.

Wir fördern Lebensräume für Tiere, indem wir zahlreiche Nist- und Überwinterungsmöglichkeiten schaffen. Auf unserer Wildblumenwiese lebt ein Honig produzierendes Bienenvolk.

Werbemittel

Unsere Giveaways wie Kugelschreiber oder Jutebeutel bestehen aus umweltfreundlichen Materialien.

Duplexdruck

Die Drucker sind im gesamten Haus so eingestellt, dass automatisch beide Seiten des Papiers bedruckt werden. So konnten wir unseren Verbrauch von Druckerpapier innerhalb von zwei Jahren um ein Drittel reduzieren.

Das Evangelische Krankenhaus Hubertus ist von einer sechs Hektar großen Parkanlage umgeben.
Auf unserer Wildblumenwiese wohnt ein Bienenvolk, das jedes Jahr etwa 20 Kilogramm Honig produziert.
Mit unserem Blockheizkraftwerk konnten wir 2021 etwa 90 Prozent des Strombedarfs sowie 70 Prozent des Wärmebedarfs unseres Hauses decken.
Jedes Jahr nehmen wir an der AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit” teil und verlosen klinikinterne Preise.
Kontaktperson
Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Portrait Dr. med. Matthias Albrecht
Dr. med. Matthias Albrecht
Geschäftsführung
Geschäftsführung

Dr. med. Matthias Albrecht

Evangelisches Krankenhaus Hubertus Evangelisches Krankenhaus Hubertus
030 81008-455030 81008-455hubertus@jsd.de030 81008-333030 81008-333
Portrait Laura-Marie Strützke
Laura-Marie Strützke
Klimamanagerin
Klimamanagerin

Laura-Marie Strützke

klimamanagement.hubertus@jsd.de
Portrait Leonie Höfert
Leonie Höfert
Assistentin der Geschäftsführung
Assistentin der Geschäftsführung

Leonie Höfert

Evangelisches Krankenhaus Hubertus Evangelisches Krankenhaus Hubertus
030 81008-886030 81008-886leonie.hoefert@jsd.de030 81008-333030 81008-333

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Krankenhauses Hubertus

Adresse

Evangelisches Krankenhaus Hubertus | Klimamanagement
Spanische Allee 10-14
14129 Berlin

Telefon

Fax

030 81008-333

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Im Porträt

Erfahren Sie mehr über das Selbstverständnis und die Geschichte unseres Krankenhauses.

Mehr erfahren

Qualitätsmanagement

Unser Ziel ist die Behandlung nach den neuesten Erkenntnissen und Leitlinien.

Mehr erfahren

Helfen & Spenden

Mit Ihrer Unterstützung wollen wir den Alltag für Patient*innen, Angehörige und Helfende verbessern.

Mehr erfahren