Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)
Johannesstift Diakonie
STERN-Ärzteliste: Prof. Dr. med. Ernst Weigang zählt zu ausgezeichneten Spezialisten für Gefäßchirurgie

STERN-Ärzteliste: Prof. Dr. med. Ernst Weigang zählt zu ausgezeichneten Spezialisten für Gefäßchirurgie

Ein Arzt im Kittel zeigt mit einem Kugelschreiber auf ein Gefäß-Modell.
Datum2022-04-04

In einer Sonderausgabe mit dem Titel „Gute Ärzte für mich“ veröffentlicht die Zeitschrift STERN die STERN-Ärzteliste 2022. Zu den ausgezeichneten Spezialist*innen im Fachgebiet der Gefäßchirurgie zählt Prof. Dr. med. Ernst Weigang, Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg und Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie im Evangelischen Krankenhaus Hubertus.

Wir gratulieren Prof. Weigang zu dieser Auszeichnung

Die STERN-Ärzteliste umfasst mehr als 4.000 Empfehlungen in über 100 Fachgebieten und soll Patient*innen eine Orientierungshilfe bei der Auswahl passender Mediziner*innen in ihrer Nähe bieten. Sie entstand zusammen mit dem unabhängigen Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ). Bei der Ermittlung der Spezialist*innen wurden sowohl Empfehlungen von Patient*innen und ärztlichen Kolleg*innen als auch eine Selbstauskunft der Ärzt*innen berücksichtig. Zudem erfolgte eine Auswertung von Fachdatenbanken, beispielsweise in Hinblick auf die wissenschaftlichen Tätigkeiten und Befugnisse zur Weiterbildung der Spezialist*innen. Das Heft ist ab März 2022 im Handel und online erhältlich.

Prof. Dr. med. Ernst Weigang ist Facharzt für Gefäßchirurgie und Herzchirurgie und zertifizierter Endovaskulärer Spezialist der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie. Seit 2013 ist er Chefarzt im Evangelischen Krankenhaus Hubertus, wo ihn Patient*innen aus der gesamten Region und darüber hinaus aufsuchen. Mit großem Engagement widmet er sich zudem der Ausbildung angehender Fachärzt*innen. Seit 2021 ist Prof. Weigang Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg, das Patient*innen standortübergreifend im Evangelischen Krankenhaus Hubertus und im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau auf allen Gebieten der Gefäßmedizin versorgt.

Über das Evangelische Krankenhaus Hubertus

Das Evangelische Krankenhaus Hubertus in Berlin-Zehlendorf, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Mitgliedshaus der Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe. In dem 1931 gegründeten Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 200 Betten werden jährlich etwa 6.500 Patienten stationär und 13.000 Patienten ambulant versorgt. Zum Evangelischen Krankenhaus Hubertus gehört das dreifach zertifizierte Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg. Weitere Behandlungsschwerpunkte sind die Altersmedizin, die Innere Medizin inklusive Kardiologie sowie Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparats.

Über die Johannesstift Diakonie

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.800 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

  • Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren
  • Pflege- und Wohneinrichtungen sowie Hospize
  • Behindertenhilfe
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Arbeit, Beschäftigung und Soziales
  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Ergotherapie
  • Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen