Schließen

Suchen & Finden

Das Evangelische Kranken-Haus Hubertus


Das Evangelische Kranken-Haus Hubertus ist in Berlin-Zehlendorf.
Das Kranken-Haus gibt es seit dem Jahr 1931.
Jedes Jahr kommen viele kranke Menschen 
in das Evangelische Kranken-Haus Hubertus.
Dort kümmern sich viele verschiedene Menschen um die Patienten.
Zum Beispiel:

  • Ärzte, 
  • Pfleger
  • oder Therapeuten.
Grafik: Ein Gebäude mit großer Grünfläche und Bäumen. Auf der Grünfläche befinden sich Personen die im Gras oder auf Bänken sitzen..

Das machen wir

Die Fach-Ärzte vom Kranken-Haus Hubertus
helfen den kranken Menschen.
Sie behandeln viele Krankheiten.
Das Kranken-Haus hat viele Abteilungen.
Zum Beispiel:

Die Allgemein-Chirurgie

Dort werden Menschen operiert.
Bei manchen Krankheiten geht das nicht anders.
Zum Beispiel:

  • Wenn die Gallen-Blase krank ist.
  • Oder wenn der Mensch eine chronische Magen-Krankheit hat.
Grafik: Ärztin und Arzt

Die Rettungs-Stelle

In unserer Rettungs-Stelle werden Menschen behandelt,
die zum Beispiel: 

  • Plötzlich ein Herz-Problem haben,
  • einen Unfall hatten
  • oder einen Asthma-Anfall haben.

In der Rettungs-Stelle arbeiten viele Fach-Ärzte.
Kranke Menschen können zu jeder Zeit 
in die Rettungs-Stelle kommen.

Grafik: Ein großes Gebäude mit vielen Stockwerken und Fenstern. Direkt anschließend ein kleineres Gebäude sowie ein großer Eingangsbereich. Ein Krankenwagen ist rechts im Bild zu sehen.

Die Innere Medizin

Da werden die Organe im Körper behandelt.
Zum Beispiel:

  • Bei Herz-Krankheiten
  • oder bei Magen-Problemen.

Die Geriatrie

In der Geriatrie vom Evangelischen Kranken-Haus Hubertus 
wird älteren Menschen geholfen:

  • Die eine Krankheit
  • oder die eine Verletzung haben.

Den Ärzten ist es wichtig:
Dass ältere Menschen 
so lange wie es geht selbst-ständig bleiben.
Das bedeutet:

  • Dass ältere Menschen in der eigenen Wohnung leben können.
  • Und dass sie viele Sachen noch selber machen können.

Auch wenn sie schon sehr alt sind. 
Und auch in der Tages-Klinik.
können ältere Menschen Hilfe bekommen. 


Die Geriatrische Tages-Klinik

In der Tages-Klinik werden ältere Menschen behandelt: 
Die über 70 Jahre alt sind.
Ein Fahr-Dienst holt die Menschen von zu Hause ab.
Und bringt sie nach der Behandlung
auch wieder nach Hause.


Die Orthopädie

Das wird so aus-gesprochen: or to pä di.
Die Ärzte in der Orthopädie
behandeln viele Sport-Verletzungen.
Zum Beispiel: 
Wenn ein Mensch einen Sport-Unfall hatte.
Und die Ärzte behandeln:

  • Knochen
  • und Gelenke.

Zum Beispiel:
Wenn ein Bein gebrochen ist.


Physio-Therapie

Bei uns gibt es Physio-Therapie.
Ein anderes Wort dafür ist: Kranken-Gymnastik.
Kranken-Gymnastik können die älteren Menschen:

  • In einer Gruppe machen
  • oder sie können sie alleine machen.

Radiologie und Nuklear-Medizin

Wir helfen Menschen,
die zum Beispiel diese Untersuchungen brauchen:

Bei den Untersuchungen machen Ärzte Bilder von Ihrem Körper.
Das tut nicht weh.
Die Bilder zeigen, wie es im Körper aussieht.
Die Bilder zeigen Gewebe, Knochen und Organe.
Der Arzt sieht auf den Bildern, ob alles gesund ist.


Anästhesie und Intensivmedizin

Bei einer Narkose bekommen Sie ein Medikament.
Man sagt dazu auch: Narkose-Mittel.
Das Narkose-Mittel macht, dass Sie einschlafen.
Sie spüren dann nichts von dem medizinischen Eingriff.
Ein medizinischer Eingriff ist zum Beispiel eine Operation.
Das Fachwort für Narkose ist: Anästhesie.

Grafik: Spritze für eine Impfung

Kontakt

Sie können uns anrufen.
Oder Sie können uns ein Fax schicken.
Oder Sie können uns eine E-Mail schreiben.

Evangelisches Kranken-Haus Hubertus
Spanische Allee 10-14
14129 Berlin
Tel.: 030 81 00 80
Fax: 030 81 00 83 33
E-Mail: hubertus(at)jsd.de

Grafik: Telefon, Faxgerät und ein Computer

So kommen Sie zu uns!

Bus

Haltestelle: Krankenhaus Hubertus

  • 112

Haltestelle: Spanische Allee/Potsdamer Chaussee

  • 118

Haltestelle: Potsdamer Chaussee/Lindenthaler Allee

  • 622
  • 118

S-Bahn

Haltestelle: Schlachtensee

  • S1

Haltestelle: Nikolassee

  • S1
  • S7

Danach in den Bus: 112 um-steigen.
Und bis zur Haltestelle: Krankenhaus Hubertus fahren.

Haltestelle: Mexikoplatz

  • S1

Danach in den Bus: 118 oder 622 um-steigen.
Und bis zur Haltestelle: Potsdamer Chaussee fahren.

U-Bahn

Haltestelle: Krumme Lanke

  • U3

Danach in den Bus: 118 oder 622 um-steigen.
Und bis zur Haltestelle: Potsdamer Chaussee fahren.