Schließen

Suchen & Finden

Fundierte Diagnostik & Therapie

Die Radiologie ist ein interdisziplinärer Knotenpunkt innerhalb unseres Krankenhauses. Das Team gewährleistet Patient*innen aus allen Fachbereichen eine fundierte Diagnostik und verfügt über hohe Expertise im Bereich der interventionellen Therapie. Die Klinik ist in das Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg integriert, sodass die Angiografie zur Darstellung von Gefäßen einen besonderen Stellenwert einnimmt.

Rund um die Uhr für Sie da

„Mit hoher Expertise, moderner Technik und interdisziplinärer Zusammenarbeit sorgen wir für eine rasche und sichere Befunderhebung – denn sie bildet die Grundlage jeder optimalen Behandlung.”

Dr. med. Dirk-Roelfs Meyer, Chefarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Diagnostische & Interventionelle Radiologie

Das Team der Radiologie versorgt rund um die Uhr stationäre und ambulante Patient*innen aus allen Fachbereichen des Evangelischen Krankenhauses Hubertus. Über die Diagnostik hinaus bieten wir minimalinvasive Behandlungsmöglichkeiten als schmerzarme und effiziente Alternative zu chirurgischen Eingriffen, beispielsweise zur Behandlung von Durchblutungsstörungen an.

Bei uns erwartet Sie ein kompetentes Expert*innen-Team aus Radiolog*innen, medizinisch-technischen Radiologieassistent*innen sowie den Anmelde- und Sekretariats-Mitarbeitenden. Wir stehen in engem interdisziplinären Austausch mit den Kolleg*innen der klinischen Abteilungen, um für jede*n Patient*in gemeinsam die bestmögliche Therapie auszuwählen.

Unsere Schwerpunkte

Durch die  Integration in das Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg liegt einer der Schwerpunkte unserer Klinik im Bereich Gefäßmedizin. Neben dem diagnostischen Beitrag durch die Darstellung von Gefäßen (Angiografien) mittels CT oder MRT gehört die interventionelle Behandlung von Gefäßerkrankungen zum Leistungsspektrum, etwa bei der Implantation von Stents oder bei der Ballondilatation (Aufdehnung verengter Herzkranzgefäße).

In einer täglichen Gefäßkonferenz mit den zuständigen Internist*innen und Gefäßchirurg*innen werden alle diagnostischen Ergebnisse vorgestellt und die therapeutischen Möglichkeiten diskutiert. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit können für Patient*innen mit Gefäßerkrankungen individuelle Therapiepläne erstellt werden, die sowohl konservative, minimalinvasiv interventionelle oder chirurgische Eingriffe sowie Kombinationen verschiedener Methoden umfassen.

Zwei Drittel der Bevölkerung leiden im Laufe des Lebens an Rückenschmerzen. Wenn bösartige Erkrankungen und ein operationspflichtiger Bandscheibenvorfall als Ursache der Beschwerden ausgeschlossen sind und eine konservative Therapie erfolglos war, kann eine Schmerztherapie durch eine interventionell-radiologische Therapie (PRT) helfen.

Zur Klärung von Rückenschmerzen sowie zur Diagnose von Osteoporose bietet unsere Klinik spezielle Sprechstunden an.

Modernste Technik

Neben der konventionellen Radiologie (Röntgen) stehen in unserer Klinik Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MRT) bereit. Die Sicherheit unserer Patient*innen, besonders im Bereich Strahlenschutz, hat für uns höchste Priorität.

Unsere Radiologie arbeitet ausschließlich digital. Dazu verfügen wir über fünf diagnostische Hochleistungs-Workstations sowie ein vollständig integriertes digitales Bild- und Informations-System (RIS/PACS). Die radiologischen Untersuchungen werden direkt an speziellen hochauflösenden Monitoren ausgewertet, wobei eine zusätzliche computergestützte Analyse- und Bildverarbeitungssoftware die diagnostischen Möglichkeiten (unter anderem 3-D, virtuelle Endoskopie, Volume Rendering, MIP) erweitert.

Unsere Leistungen

  • Projektionsradiografie (Röntgen): Thorax, Skelett
  • durchleuchtungsassistierte Magen- Darmdiagnostik inkl. Doppelkontrasttechniken
  • Evakuationsproktografie (Diagnostik bei Störung des Stuhlgangs)
  • retrograde Cholangio-Pankreatikografie (Röntgenuntersuchung der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüsenganges)
  • Funktions-Myelografie (Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel)

Diagnostische Computertomografie

  • Ganzkörperdarstellung
  • CT-Angiografie (Untersuchung der Gefäße)
  • Kiefer- und Zahndarstellung

CT-gestützte Interventionen

  • Punktionen
  • Drainagen
  • periradikuläre Therapie (PRT) (Injektionen zur Schmerztherapie an der Wirbelsäule)
  • Facettengelenksblockaden bei Rücken- und Nackenschmerzen
  • Vertebroplastie (minimal-invasives radiologisches Verfahren zur Behandlung der Wirbelsäule)
  • Ballondilatation (PTA) und Angioplastie
  • Implantation von Stents
  • Rekanalisation von Verschlüssen
  • Lysetherapie (medikamentöse Auflösung von Blutgerinnseln)
  • Embolisation (künstlicher Verschluss von Gefäßen)
  • Ganzkörper-MRT
  • MRT der Gelenke
  • Neurologie
  • MR Angiografie (Darstellung der Gefäße)

Lernen Sie uns kennen

Jährlich werden in unserer Radiologie rund 9.000 Patient*innen betreut. Dazu zählen neben unseren stationären Patient*innen auch Patient*innen aus der Notaufnahme, externe BG-Patient*innen sowie Privatversicherte und Selbstzahler*innen, die unser Angebot in Anspruch nehmen.

Wir legen Wert auf eine zügige Terminvergabe sowie eine individuelle Betreuung. Lernen Sie uns kennen und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Sprechstunde.

Was uns ausmacht

24/7: Bei akuten Verletzungen ist unsere interdisziplinäre Erste Hilfe rund um die Uhr für Sie da.

Voll digitalisiert: Radiologische Aufnahmen können binnen kürzester Zeit ausgewertet, versendet und mit Ihrer digitalen Patient*innen-Akte verknüpft werden.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Bei uns entscheidet ein Team aus erfahrenen Expert*innen gemeinsam über mögliche Therapiemethoden.

Spezialsprechstunden: Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gefäßmedizin und Rückenbeschwerden.

Schonende Therapie: Mit moderner interventioneller Radiologie bieten wir schmerzarme Therapiemethoden, die den Körper so wenig wie möglich belasten.

Ihre Sprache: Alle Behandlungen können in Englisch erfolgen. Für weitere Sprachen stehen Dolmetscher*innen im Haus zur Verfügung.

Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Portrait Dr. med. Dirk-Roelfs Meyer
Dr. med. Dirk-Roelfs Meyer
Chefarzt
Chefarzt

Dr. med. Dirk-Roelfs Meyer

Facharzt für Diagnostische Radiologie
Schwerpunkt: interventionelle Therapie

Facharzt für Diagnostische Radiologie Schwerpunkt: interventionelle Therapie
030 81008-236030 81008-236radiologie.hubertus@jsd.de030 81008-197030 81008-197
Portrait Ulrike Maiwald
Ulrike Maiwald
Sekretariat
Sekretariat

Ulrike Maiwald

Erreichbar von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Erreichbar von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr
030 81008-236030 81008-236radiologie.hubertus@jsd.de030 81008-197030 81008-197

Sprechstunden, prästationär

Radiologie-Sprechstunden

Sprechstunden erfolgen nur nach Voranmeldung.

- radiologisch-interventionelle Sprechstunde mit Schwerpunkt Gefäß
- Wirbelsäulen-Sprechstunde

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–16:00 Uhr
Dienstag08:00–16:00 Uhr
Mittwoch08:00–16:00 Uhr
Donnerstag08:00–16:00 Uhr
Freitag08:00–16:00 Uhr

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Krankenhauses Hubertus

Adresse

Evangelisches Krankenhaus Hubertus | Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Spanische Allee 10-14
14129 Berlin

Telefon

Fax

030 81008-197

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Gefäßmedizin

In unserem Gefäßzentrum bündeln wir die Expertise aus Gefäßchirurgie, Angiologie und Radiologie.

Mehr erfahren

Innere Medizin

Unsere Innere Medizin und Angiologie bietet hohe Expertise und ein breites Leistungsspektrum.

Mehr erfahren

Aufenthalt

Alle Informationen zum Aufenthalt im Evangelischen Krankenhaus Hubertus.

Mehr erfahren