Schließen

Suchen & Finden

Newsmeldung (Detailansicht)

Viel mehr als nur Schneiderin

Sanja, Anleiterin, seit 2019 in der Textilwerkstatt von Die Wille

Sanja, Anleiterin, seit 2019 als in der Textilwerkstatt von Die Wille

„Ich bin ausgebildete Schneiderin. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung stieß ich durch einen glücklichen Zufall auf Die Wille. Schon kurz nach der Bewerbung unterschrieb ich einen Arbeitsvertrag und seitdem leite ich die Textilwerkstatt im Wertraum. In der Werkstatt upcyceln wir Materialien, die wir gespendet bekommen. Zum Beispiel entstehen aus Hemden Hemdbeutel, aus Handtüchern abwaschbare Abschminkpads und aus Bettwäsche stellen wir Schrägbänder her.

Bei uns geht es nicht nur darum, dass ein Produkt entsteht. Sondern darum, dass alle bei der Herstellung etwas lernen können und die Möglichkeit haben, über sich hinauszuwachsen. Ich hatte in meinem Leben schon viele Berufe, unter anderem Taxifahrerin, und ich habe keine Berührungsängste. Ich bin offen und ich helfe sehr gern. Hier bin ich viel mehr als nur Schneiderin: Ich bin außerdem noch Kollegin, Pädagogin und Motivationstrainerin. Was mich antreibt ist, wenn ich Menschen etwas mitgeben kann, das ihr Leben positiv verändert.“

„Was mich antreibt ist, wenn ich Menschen etwas mitgeben kann, das ihr Leben positiv verändert.“

„Ich bin ausgebildete Schneiderin. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung stieß ich durch einen glücklichen Zufall auf Die Wille. Schon kurz nach der Bewerbung unterschrieb ich einen Arbeitsvertrag und seitdem leite ich die Textilwerkstatt im Wertraum. In der Werkstatt upcyceln wir Materialien, die wir gespendet bekommen. Zum Beispiel entstehen aus Hemden Hemdbeutel, aus Handtüchern abwaschbare Abschminkpads und aus Bettwäsche stellen wir Schrägbänder her.

Bei uns geht es nicht nur darum, dass ein Produkt entsteht. Sondern darum, dass alle bei der Herstellung etwas lernen können und die Möglichkeit haben, über sich hinauszuwachsen. Ich hatte in meinem Leben schon viele Berufe, unter anderem Taxifahrerin, und ich habe keine Berührungsängste. Ich bin offen und ich helfe sehr gern. Hier bin ich viel mehr als nur Schneiderin: Ich bin außerdem noch Kollegin, Pädagogin und Motivationstrainerin. Was mich antreibt ist, wenn ich Menschen etwas mitgeben kann, das ihr Leben positiv verändert.“

Icon: Mit einer Lupe wird der Schriftzug „Jobs“ vergrößert

Werden auch Sie Teil der Johannesstift Diakonie

Unsere Mitarbeitenden freuen sich über Verstärkung und neue Kolleg*innen in ihren Teams.

Zu den Angeboten

Das könnte Sie auch interessieren

Darum wir

Die Johannesstift Diakonie ist der größte konfessionelle Träger im Nordosten Deutschlands. Wir zeigen, was uns ausmacht.

Mehr erfahren

Erfolgreich bewerben

Du willst, aber weißt nicht wie? Keine Panik. Wir machen es dir so einfach wie möglich. Mit wenigen Klicks bist du deinem zukünftigen Job ganz nah.

Mehr erfahren

Ausbildung bei uns

Von der Pike auf lernen: In unseren Schulen bilden wir mehr als 19 Berufe aus und begleiten jährlich 600 junge Menschen beim Start ins Berufsleben.

Mehr erfahren