Schließen

Suchen & Finden

Die Klinik für Neugeborenenmedizin

In unserer nach dem neuesten Stand der Technik ausgestatteten Klinik für Neugeborenenmedizin sind wir für alle Risiken und Erkrankungen eines Neugeborenen gerüstet. Frühgeborene Kinder betreuen wir ab 34 Schwangerschaftswochen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Perinatalzentrum der höchsten Stufe (Level 1) im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau.

Persönliche Beratung

Ein Kind zu bekommen, ist für alle Eltern ein einmaliges und besonderes Erlebnis. Ist das Baby auf der Welt, ergeben sich naturgemäß viele Fragen. Aus diesem Grund nehmen wir uns viel Zeit für eine ausführliche Beratung. In einem persönlichen Ärzt*innen-Eltern-Gespräch können Sie alle Ihre Fragen direkt mit unseren Kinderärzt*innen besprechen. Hier bekommen Sie außerdem wertvolle Tipps für die Gesundheit Ihres Babys mit auf den Weg. Unsere Kinderkrankenschwestern erklären Ihnen im Gespräch alles Wichtige rund um die Pflege Ihres Kindes. Wir versuchen es so einzurichten, dass beide Elternteile bei dem Gespräch anwesend sein können. Sprechen Sie uns an, gerne auch bereits während der Schwangerschaft oder nach der Geburt!

Für Kinder, die im Martin Luther Krankenhaus geboren wurden, und deren Eltern steht das Team der Klinik für Neugeborenenmedizin nach der Entlassung bis zum Ende der Neugeborenenperiode für Fragen oder Probleme zur Verfügung. Wir sind für Sie da – vor, während und auch nach der Geburt!

Individuelles Vorsorgeprogramm

Die Gesundheit Ihres Kindes steht bei uns im Mittelpunkt. Deshalb bieten wir Ihnen ein individuell auf Ihr Kind abgestimmtes Vorsorgeprogramm an.

Angebote zur Vorsorge

Hörstörungen wurden bei Kindern früher häufig erst spät erkannt. Dabei ist gerade das erste Lebensjahr für die Entwicklung des Gehörs von entscheidender Bedeutung. Auch die Grundlagen für den späteren Spracherwerb werden hier bereits gelegt. Die Untersuchung dauert wenige Minuten und ist schmerzfrei.

Die Hüftdysplasie, eine Entwicklungsstörung des Hüftgelenks, ist die häufigste Erkrankung des Bewegungsapparates bei Neugeborenen. Wir führen die Ultraschalluntersuchung des Hüftgelenks bereits in den ersten Lebenstagen durch. Mit einer eventuell notwendigen Therapie können wir dadurch frühzeitig beginnen.

Bei diesem Test wird das Blut Ihres Kindes auf angeborene Stoffwechselerkrankungen untersucht. Werden diese früh erkannt, kann oftmals durch das Einleiten einer einfachen Behandlung das Entstehen von Schäden/Behinderungen vermieden werden.

Die Ultraschalluntersuchung der ableitenden Harnwege gibt Aufschluss über Funktionsstörungen der Nieren, Entzündungen oder mögliche Fehlbildungen der Harnwege. Vorgeburtlich beschriebene Auffälligkeiten können nach der Geburt kontrolliert werden.

Bei Neugeborenen lässt sich der Schädel besonders gut durch die noch nicht geschlossene Fontanelle untersuchen. Durch die Ultraschalluntersuchung können Fehlbildungen oder Auffälligkeiten wie beispielsweise angeborene Anomalien oder Blutungen ausgeschlossen werden. Gleichzeitig kann durch diese schmerz- und strahlungsfreie Untersuchungsmethode die Durchblutung des Gehirns gemessen werden.

Bei der Ultraschalluntersuchung der Wirbelsäule wird das Rückenmark Ihres Kindes auf Auffälligkeiten untersucht.

Die Klinik für Neugeborenenmedizin hat sich zum Ziel gesetzt, Ihnen eine besondere Atmosphäre sanfter, sicherer, präventiver und informativer Versorgung rund um Ihr Neugeborenes zu bieten. Dazu arbeiten wir Hand in Hand mit den Ärzt*innen und Hebammen unserer Geburtshilfe.

Sanfte Pflege

Bei allen medizinischen und pflegerischen Maßnahmen am Neugeborenen lassen wir uns von den Prinzipien der „sanften Pflege“ leiten. Das bedeutet, dass wir bei allen invasiven Eingriffen, wie zum Beispiel Blutabnahmen, sehr zurückhaltend sind. Lässt sich ein Eingriff nicht vermeiden, führen wir diesen in einer Atmosphäre von Ruhe und Geborgenheit durch. Dies bedeutet in erster Linie Zeit für Kind und Eltern. 

In unseren freundlich gestalteten Räumen herrscht eine wohnliche Atmosphäre. Sanfte Farben und gedämpftes Licht helfen dem Neugeborenen, sich zu entspannen und geborgen zu fühlen. Selbstverständlich bieten wir Ihnen in allen unseren Zimmern Rooming-In an und darüber hinaus mehrere Familienzimmer, in denen beide Eltern den Start in den neuen Lebensabschnitt begleiten können. So können Sie rund um die Uhr bei Ihrem Kind sein. 

Neugeborenennotfallambulanz

Als Anlaufstelle für Notfälle im Neugeborenenalter (bis zum 28. Lebenstag) haben wir unsere Neugeborenennotfallambulanz eingerichtet. Ist Ihr*e Kinderärzt*in nicht zu erreichen, zum Beispiel nachts oder am Wochenende, stehen Ihnen die Ärzt*innen der Klinik für Neugeborenenmedizin rund um die Uhr zur Verfügung.

Unsere Leistungen

  • Gemeinsame vorgeburtliche Visiten mit den Ärzt*innen der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und ausführliche, persönliche Elternberatungen bei Risikoschwangerschaften
  • Untersuchungen zur Früherkennung von Erkrankungen und Anomalien
  • Untersuchung der Hörfähigkeit des Neugeborenen (Hörscreening)
  • Untersuchung auf angeborene Stoffwechselerkrankungen (Neugeborenenscreening/ „Fersenpiek“)
  • Vorsorgeuntersuchung zur Erkennung von angeborenen Hüftfehlstellungen
  • Vorsorgeuntersuchung zur Erkennung von Fehlbildungen an den ableitenden Harnwegen und der Nieren
  • Vorsorgeuntersuchung zur Erkennung von Fehlbildungen oder Anomalien des Gehirns/des Schädels
  • Vorsorgeuntersuchung zur Erkennung von Fehlbildungen des Rückenmarks
  • Vorsorgeuntersuchungen U1/U2
  • Vorbeugung gegen Neugeborenenblutungen
  • Ausführliche Ärzt*innen-Eltern-Gespräche
  • Ausführliche persönliche Pflegeanleitung der Eltern durch Fachpersonal
  • Beratung zur Vorbeugung gegen Rachitis und Kariesentstehung (Vitamin D/ Fluorprophylaxe)
  • Bei Neugeborenen mit besonderen Risiken werden, angepasst an die individuelle Situation und in Absprache mit den Eltern, zusätzlich notwendige Untersuchungen festgelegt
  • Beratung zur Schlafumgebung und zur Vermeidung des plötzlichen Kindstodes
  • Persönliche Beratung zum Beispiel zu familiären Risiken (auch bereits vor der Geburt)
  • Innovative medizinische Versorgung durch besonders sanfte Methoden
  • Vermittlung von relevanten Informationen, angepasst an die Bedürfnisse und Wünsche der werdenden Eltern
  • Individuelle Vorsorgekonzepte und Präventionsmaßnahmen für unsere kleinen Patient*innen
  • Vor-Ort-Überwachung oder -Behandlung von Neugeborenen mit auffälliger Anpassung oder mit nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen
  • Projekt Känguru
  • Rooming-In und Familienzimmer
  • Persönliche Stillberatung (in Zusammenarbeit mit unseren Kinderkrankenschwestern und dem Hebammenteam)
Kontaktperson

Ansprechpartner

Porträt PD Dr. med. Frank Jochum
PD Dr. med. Frank Jochum
Chefarzt
Chefarzt

PD Dr. med. Frank Jochum

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkte: Neonatologie und Spezielle Pädiatrische Intensivmedizin

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Schwerpunkte: Neonatologie und Spezielle Pädiatrische Intensivmedizin
030 8955-3222030 8955-3222neugeborenenmedizin.martin-luther@jsd.de

Kontakt

Außenansicht des Martin Luther Krankenhauses

Adresse

Martin Luther Krankenhaus | Klinik für Neugeborenenmedizin
Caspar-Theyß-Straße 27-31
14193 Berlin

Telefon

Kreißsaal

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Geburtshilfe

Individuelle, familienorientierte Geburtshilfe in einer geborgenen, warmen und sicheren Atmosphäre.

Mehr erfahren

Allgemeine Infos

Wir informieren Sie über unsere Services rund um Ihren Aufenthalt im Krankenhaus.

Mehr erfahren

Hebammen

Die Hebammen unserer Klinik bieten Vor- und Nachsorge, auch in Ihrem häuslichen Umfeld, an.

Mehr erfahren