Schließen

Suchen & Finden

Altersgerechte Behandlung

Das Leistungsspektrum unserer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin umfasst unter anderem die allgemeine Pädiatrie, pädiatrische Orthopädie, Gastroenterologie (Magen-Darm), Chirurgie und Urologie, Allergologie, Neurologie sowie die Kinderintensivmedizin.

Individuelle und zugewandte Versorgung

„Unser tägliches Ziel ist die möglichst schonende und kindgerechte Diagnostik, Therapie und Pflege mit dem Fokus auf Kind und Familie.“

PD Dr. med. Frank Jochum, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin werden unsere jüngsten Patient*innen einfühlsam und kompetent untersucht und behandelt. Bei jeder nicht vermeidbaren Untersuchung und jedem operativen Eingriff haben wir die Entwicklung und das Wachstum des Kindes im Blick.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin führt unter anderem Ultraschalluntersuchungen, kardiologische Diagnostik wie auch Echokardiografie, Magnetresonanztomografie oder Endoskopien durch.

Unsere Bereiche

Im Bereich der „allgemeinen Pädiatrie” (Kinderheilkunde) werden alle Erkrankungen und Beschwerden von Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr versorgt. Die Behandlungen und Untersuchungen sind altersgerecht abgestimmt. Die allgemeine Pädiatrie umfasst alle Teilgebiete der Kinder- und Jugendmedizin – von der Allergie bis zum Krampfanfall.

Unsere Kinder- und Jugendärzt*innen verfügen über umfassende Erfahrungen und vielfältige Spezialisierungen, die es uns ermöglichen, ein breites Behandlungsspektrum anzubieten. Bei Bedarf kooperieren wir mit anderen Ärzt*innen oder Kliniken.

Die medizinische Versorgung von kranken Reif- oder Frühgeborenen übernehmen speziell ausgebildete Kinder- und Jugendärzt*innen und Pflegekräfte unserer Neonatologie. Sie arbeiten nach dem Konzept der sanften Neonatologie und wenden invasive Behandlungstechniken nur an, wenn es der Krankheitsverlauf des Kindes erfordert.

Die Neonatologie ist in Kooperation mit dem Geburtszentrum der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe als Perinatalzentrum Level I, der höchsten Versorgungsstufe, anerkannt.

Erst- und Zweituntersuchungen

Unser Team führt bei allen gesunden Neugeborenen die Erstuntersuchung (U1) am ersten Lebenstag und die Zweituntersuchung (U2) ab dem dritten Lebenstag des Kindes durch.

Unsere Kindergastroenterolog*innen untersuchen anhaltende Beschwerden wie akute und chronische Bauchschmerzen, Durchfälle, Verstopfungen, Erbrechen oder mangelnde Gewichtszunahme bei Kindern.

Mehr dazu: Kinder- und Jugendgastroenterologie

Zusammen mit den Ärzt*innen des Zentrums für Kinder- und Jugendorthopädie behandeln wir sämtliche Erkrankungen des kindlichen und jugendlichen Bewegungs- und Stützapparates. Dies können angeborene oder entwickelte Fehlbildungen wie Fuß-, Hüft-, Hand- oder Wirbelsäulendeformitäten sein, aber auch komplizierte Knochenbrüche. Unser hoch spezialisiertes Team orientiert sich an einer ganzheitlichen Therapie von Kindern und Jugendlichen.

Für schwere skelettale Fehlbildungen wie Klumpfüße, Hüftdysplasie oder Defekte an Armen oder Beinen bieten wir zudem spezielle Sprechstunden an.

Mehr dazu: Kinder- & Jugendorthopädie

Kinderchirurgische Operationen werden im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau in Zusammenarbeit mit dem Team um Dr. med. Heiko Graffstädt, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und -urologie des St. Joseph Krankenhauses, und Oberärztin Dr. Svenja Mondry durchgeführt. Der Fokus liegt auf der Neugeborenenchirurgie, der Viszeralchirurgie und der Kinderurologie.

Mehr dazu: Kinderchirurgie & -urologie

Neben der Kindernotaufnahme, die rund um die Uhr für die akute Notfallversorgung geöffnet ist, werden schwerstkranke Kinder in unserer Kinderintensivstation versorgt. Hier stehen spezielle medizinische Geräte für die Untersuchung, Behandlung und Überwachung von schwerkranken Kindern und Jugendlichen zur Verfügung.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin verfügt über ein Schlaflabor zur Abklärung von Schlafauffälligkeiten wie Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen oder Müdigkeit (Schlafattacken) in Verbindung mit Leistungseinschränkungen.

Anhaltende Atemstörungen bei Frühgeborenen und Atemstörungen bei Säuglingen (zum Beispiel bei Verdacht auf Ereignisse, die beinahe zum plötzlichen Kindstod geführt hätten) oder auch Bettnässen, Schnarchen, der Verdacht auf ein Anfallsleiden oder Atemstörungen können der Grund für eine Untersuchung im Schlaflabor sein.

Im Schlaflabor können Hirnströme (Polysomnografie), Atmung (Atemfrequenz), Herzaktion (Herzfrequenz/EKG) und die Blutgaszusammensetzung gemessen werden.

Ablauf

Die Kinder oder Jugendlichen schlafen in der Regel zwei Nächte im Schlaflabor. Ihr Schlaf wird dabei genauestens überwacht. Die Verbindung mit den Messgeräten erfolgt sanft und schmerzfrei. In der Nacht werden fortwährend Werte und Daten aufgezeichnet, die Aufschluss über die Ursachen der Schlafstörungen geben können. Eltern sind bei den Untersuchungen in unserem Schlaflabor willkommen und können während der Untersuchung bei ihrem Kind schlafen.

Bei Verbrühungen oder Verbrennungen sowie Hundebissverletzungen bietet die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Kooperation mit dem Zentrum für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie spezielle und besonders kindgerechte Behandlungsverfahren an.

Darüber hinaus werden mit den plastischen Chirurg*innen und den Ärzt*innen des Zentrums für Kinder- und Jugendorthopädie Fehlbildungen der kindlichen Hand behandelt.

In Zusammenarbeit mit pädiatrischen Neurolog*innen und Psycholog*innen bieten wir eine spezialisierte Diagnostik und Therapie zum Beispiel zur Diagnostik bei Krampfanfällen (Epilepsie), von Syndromen oder neurologischen Auffälligkeiten an. Außerdem wird die standardisierte Entwicklungsdiagnostik nach Bayley II durchgeführt.

Die pädiatrische Allergologie untersucht und behandelt alle Formen von akuten und chronischen Allergien bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Dazu gehören Asthma, Heuschnupfen, Neurodermitis (Ekzem), Nahrungsmittelallergien sowie Nesselsucht (Urtikaria).

Nahrungsmittelallergie

Bei einer Nahrungsmittelallergie zeigt sich nach dem Verzehr des allergenen Lebensmittels eine Reaktion. Nahrungsmittelallergien sind oft mit Juckreiz auf der Haut verbunden, mit juckender oder geschwollener Zunge und Lippen, mit Niesen, verstopfter oder laufender Nase, mit Kurzatmigkeit oder Husten. Die Reaktionen bei Nahrungsmittelallergien können in manchen Fällen lebensgefährlich sein.

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Die Reaktion auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zeigt sich etwas später und zwar meist über den Verdauungstrakt. Die Beschwerden sind Bauchschmerzen, Koliken, Völlegefühl, Blähungen, Durchfall oder Erbrechen und treten nach einigen Stunden oder sogar erst nach wenigen Tagen auf. Diese Symptome sind nicht lebensgefährlich.

Wir bieten umfangreiche stationäre Leistungen im Bereich pädiatrischer Allergien an.

Behandlungsbereiche

  • akute und chronische Nesselsucht (Urtikaria)
  • akute und chronische Atemwegserkrankungen
  • Anaphylaxien (krankhafte Reaktionen des Immunsystems)
  • Asthma bronchiale
  • Heuschnupfen
  • Insektengiftallergien
  • Nahrungsmittelallergien
  • Allergische Reaktion von Medikamenten
  • Neurodermitis (Ekzem)

Wir wollen die Medizin von heute noch besser machen. Darum beteiligt sich die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der Ausbildung von Medizinstudent*innen und führt Forschungsvorhaben insbesondere im Bereich der Kinderernährung durch. Mehr erfahren

Unsere Leistungen

  • Bronchoskopie, starr und flexibel (Spiegelung der Bronchien zur Diagnostik von Erkrankungen sowie zur Entfernung von Fremdkörpern)
  • Diagnostik und Therapie von neurologischen Erkrankungen und Störungen der Entwicklung
  • Echokardiografie
  • Elektroenzephalografie (EEG)
  • Elektrokardiogramm (EKG)
  • Endoskopie (Gastroskopie/Magenspiegelung, Koloskopie/Darmspiegelung und Rektoskopie/Mastdarmspiegelung)
  • Hörtest
  • Labordiagnostik
  • mikrobiologische und virologische Diagnostik
  • Nierenszintigrafie (nuklearmedizinische Untersuchung zur Beurteilung der Nierenfunktion)
  • Polysomnografie (PSG) im Kinder-Schlaflabor (Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen)
  • radiologische Diagnostik inklusive Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MRT)
  • Schweißtest (zur Diagnose der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose)
  • standardisierte Entwicklungsdiagnostik (nach Bayley II)
  • Ultraschall (Sonografie)

Bei lebensbedrohlichen Notfällen rufen Sie bitte direkt den Rettungsdienst an: 112

Sie erreichen das Team der pädiatrischen Notaufnahme für Fragen unter folgender Nummer: 030 3702-2828

Bei Vergiftungen jeder Art wählen Sie bitte die: 030 19240 (Giftnotruf)

Wir sind für Sie da

  • Kindernotaufnahme: Für pädiatrische Notfälle ist die Kindernotaufnahme täglich 24 Stunden geöffnet.
  • Neonatologisches Notfallteam (Kinderintensivmedizin)
  • Kinderintensivstation mit spezieller Ausstattung für die Untersuchung, Behandlung und Überwachung von schwerkranken Säuglingen, Kindern und Jugendlichen

Bevor Sie die Notfallnummer anrufen, bereiten Sie sich bitte auf folgende Fragen vor:

  • Wie alt ist ihr Kind?
  • Welche Symptome hat es?
  • Wie lange ist es schon krank?
  • Welche Medikamente hat es wann bekommen?
  • Welche Vorerkrankungen hat das Kind?

Welche Symptome hat es?

  • Fieber: Wie hoch ist die Temperatur? Seit wann fiebert Ihr Kind?
  • Atmung: Bestehen Atemnot, Atemgeräusche, Husten oder blaue Lippen?
  • Bewusstsein: Reagiert Ihr Kind wie gewohnt? Besteht Schläfrigkeit?
  • Schmerzen: Wo und wie lange hat Ihr Kind Schmerzen und wie stark sind diese?
  • Trinkverhalten: Trinkt Ihr Kind ausreichend?

Seit über 10 Jahren arbeiten das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau und der Bezirk Spandau für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in Spandau intensiv zusammen. Unsere Babylots*innen, das mobile Lots*innenteam und die Traglinge unterstützen werdende Eltern und Familien vor, nach und während der Schwangerschaft.

Mehr dazu: Frühe Hilfen

Zu einer altersgerechten Betreuung gehört für uns die Möglichkeit, dass sich unsere kleinsten Patient*innen durch Spielmöglichkeiten und Kontakt zu anderen Kindern vom Klinikalltag ablenken können. Hierfür geht jeden Morgen ein*e Erzieher*in über die Station und holt die Kinder, deren Erkrankung das zulässt, ab.

Lesen gegen Langeweile

Außerdem haben wir eine große Auswahl an Kinder- und Jugendliteratur, aus der unsere Patient*innen wählen können.

Wir finden: „Lachen ist Medizin“.

Darum sorgen regelmäßige „Clownvisiten“ für etwas Aufmunterung. Unsere Klinik-Clowns besuchen die Kinder regelmäßig am Krankenbett und bringen mit viel Fantasie und Humor Kinderaugen zum leuchten. Sie sorgen für Überraschungen und erobern die Herzen der Kinder.

Zeigen Kinder auffälliges Angstverhalten in der Praxis bei niedergelassenen Ärzt*innen oder vor einem bevorstehenden Klinikaufenthalt, bieten wir eine spielerische Löwenherz-Sprechstunde mit einer*m unserer Ärzt*innen und eine*r Psycholog*in an.

In der Löwenherz-Sprechstunde beobachten wir, ob Kinder spezielle Phobien beispielsweise vor Spritzen oder weißen Kitteln entwickelt haben oder ob es sich eher um eine generalisierte Angst handelt. Einige Kinder haben unangenehme Erinnerungen an eine Operation. Manchmal übertragen auch Eltern ihre Ängste auf die Kinder.

Die Löwenherz-Sprechstunde ist kostenlos und kann einmal oder mehrmals besucht werden. Wir bitten um Voranmeldung über unser Sekretariat.

In entspannter Atmosphäre ohne aktuellen Behandlungsdruck bieten wir die Möglichkeit, spielerisch angstfreie Erfahrungen im medizinischen Kontext zu machen. Die Kinder bringen dazu ihr Kuscheltier mit, das bei uns zuerst untersucht wird.

Für Sie zum Download

Kinderbetreuung: Altersgerechte Ablenkung vom Klinikalltag
Lachen ist Medizin: Clown-Visiten sorgen für Aufmunterung
Kindernotaufnahme: Rund um die Uhr geöffnet

Qualitätssicherung und -bericht

Die Strukturqualität bei der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen ist in unserer Klinik bereits mehrmals ausgezeichnet worden, zum Beispiel durch das Zertifikat der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), das in Zusammenarbeit mit den folgenden Organisationen vergeben wird:

Bereits seit 2005 veröffentlicht die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin regelmäßig ausführliche Jahresberichte, um Eltern und Fachkreisen die erzielte Behandlungs- und Prozessqualität der verschiedenen Bereiche der Klinik transparent zu machen.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 26. Mai 2009 für alle Neonatologien in Deutschland verbindlich festgelegt, dass für den Teilbereich der sehr unreifen Frühgeborenen die Ergebnisqualität der Behandlung in festgelegter Struktur auf den Internetseiten der jeweiligen Krankenhäuser veröffentlicht werden muss.

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau begrüßt diese Regelung, denn durch eine strukturierte Veröffentlichung der Behandlungsqualität wird der Vergleich zwischen den Einrichtungen leichter und transparent. Außerdem entsteht durch die Vergleichsmöglichkeit ein weiterer Anreiz, die gute neonatologische Behandlungsqualität in Deutschland weiter zu verbessern.

Ergebnisqualität zu sehr unreifen Frühgeborenen

Stadtrandstraße 555 13589Berlin
030 3702-0030 3702-2000waldkrankenhaus@jsd.de

Unsere Bewertungen

4.3/5Aus 164 Bewertungen
Gut bis sehr gut
Bewertung für Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
4/5
Sehr gute Behandlung während des Krankenhausaufenthaltes und sehr gute ambulante Nachsorge in der Gastrosprechstunde.
Bewertung für Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
4/5
Der Fragebogen lässt nur einen Gesamtüberblick zu. Im allgemeinen war ich z.b. mit den Schwestern sehr zufrieden und den Ärzten auch. Einzelne haben ...
Bewertung für Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
4/5
Wir waren mit unserer Tochter auf der Kinder Station. Die Pflegekräfte waren top! Ohne Ausnahme! Die Ärztinnen haben sich ausführlich Zeit genommen.
Bewertung für Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
5/5
Ich habe gegen den Aufenthalt im Krankenhaus nichts einzuwenden nur auch wenn man Mittags eingeliefert wird das man trotzdem mit bestimmen kann was ma ...
Bewertung für Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
4/5

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Alle Bewertungen

Was uns ausmacht

Ausgezeichnete Behandlung: Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin wurde wiederholt für ihre hervorragende Behandlungsqualität zertifiziert.

24-Stunden-Notaufnahme: Schnelle Notfallversorgung durch erfahrene Ärzt*innen und Pflegepersonal.

Altersgerechte Therapie: Wir bieten kindgerechte Diagnostik und Behandlung sowie Spielmöglichkeiten zur Ablenkung.

Ihre Sprache: Alle Behandlungen können in Englisch erfolgen. Für weitere Sprachen stehen Dolmetscher*innen im Haus zur Verfügung.

Ausgezeichnet für Kinder

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin wird regelmäßig für ihre hohe Qualität ausgezeichnet. Das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2020-2021“ erhalten Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin, die sich der Überprüfung ihrer Strukturqualität freiwillig unterzogen haben und die hohen Anforderungen erfüllen.


Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Porträt PD Dr. med. Frank Jochum
PD Dr. med. Frank Jochum
Chefarzt
Chefarzt

PD Dr. med. Frank Jochum

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkte: Neonatologie und spezielle pädiatrische Intensivmedizin

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Schwerpunkte: Neonatologie und spezielle pädiatrische Intensivmedizin
030 3702-1022030 3702-1022paediatrie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-2380030 3702-2380
Porträt Kathrin Kehlbacher
Kathrin Kehlbacher
Sekretariat
Sekretariat

Kathrin Kehlbacher

Erreichbar Montag bis Freitag von 07:30 bis 15:30 Uhr

Erreichbar Montag bis Freitag von 07:30 bis 15:30 Uhr
030 3702-1022030 3702-1022paediatrie.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-2380030 3702-2380

Sprechstunden, prästationär

Pädiatrie-Sprechstunden

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung:
- Löwenherz-Sprechstunde
- Entwicklungsdiagnostische Sprechstunde (Bailey)
- Pädiatrische Ernährungsmedizin
- Privat-Sprechstunde (Chefarzt-Ambulanz)

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag07:30–15:30 Uhr
Dienstag07:30–15:30 Uhr
Mittwoch07:30–15:30 Uhr
Donnerstag07:30–15:30 Uhr
Freitag07:30–15:30 Uhr

Schlafmedizin-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag07:30–15:30 Uhr
Dienstag07:30–15:30 Uhr
Mittwoch07:30–15:30 Uhr
Donnerstag07:30–15:30 Uhr
Freitag07:30–15:30 Uhr

Kindergastroenterologie-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Dienstag07:30–12:00 Uhr
Mittwoch07:30–12:00 Uhr
Donnerstag07:30–12:00 Uhr
Freitag07:30–12:00 Uhr

Kinderorthopädie - Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung:
- Klumpfüße
- Hüftdysplasien
- Defekt an Armen oder Beinen

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–12:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–12:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–12:00 Uhr

Kinderchirurgie-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung über unser Ambulantes Operationszentrum.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–15:00 Uhr
Dienstag08:00–15:00 Uhr
Mittwoch08:00–15:00 Uhr
Donnerstag08:00–15:00 Uhr
Freitag08:00–15:00 Uhr

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau

Adresse

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau | Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Stadtrandstraße 555
13589 Berlin

Telefon

Fax

030 3702-2380

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Aufenthalt

Alle Informationen zum Aufenthalt im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau.

Mehr erfahren

Geburtshilfe

Wir betreuen und begleiten werdende Eltern in einer der spannendsten Lebensphasen.

Mehr erfahren

Forschung

Patient*innenstudien und Forschung in der Onkologie und der Kinder- und Jugendmedizin.

Mehr erfahren