Schließen

Suchen & Finden

Spektrum der Inneren Medizin

Unter der Leitung des Chefarztes PD Dr. med. habil. Ulrich Wahnschaffe versorgen unsere Internist*innen und Fachärzt*innen akute Erkrankungen der inneren Organe – mit Präzision und hohem Qualitätsanspruch. Schwerpunkte bilden dabei die Verdauungsorgane, Bluterkrankungen, Tumorerkrankungen und die Krebsfrüherkennung.

Die Klinik für Innere Medizin I

Die Klinik für Innere Medizin I deckt schwerpunktmäßig das gastroenterologische und onkologische Krankheitsspektrum ab und beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung der inneren Organe. Unsere Schwerpunkte bilden hierbei die Verdauungsorgane (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallenwege), Tumorerkrankungen und Bluterkrankungen, einschließlich der Krebsfrüherkennung.

Unsere Schwerpunkte

In der Gastroenterologie werden Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (gastroenterologische Erkrankungen) behandelt. Dazu gehören Entzündungen der Speiseröhre und des Magens, Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse sowie entzündliche Darmerkrankungen.

Mehr dazu: Gastroenterologie

Das von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte Darmzentrum im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau, zertifiziert von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), ist auf die Behandlung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen des Darms spezialisiert. Eine intensive Zusammenarbeit von Spezialist*innen aus der Radiologie, Gastroenterologie, Onkologie (Krebsmedizin), Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie), Pathologie und Strahlentherapie sowie aus der Pflege ermöglicht eine erfolgreiche Diagnostik und Therapie bei Darmkrebs. Für Patient*innen in unserem Darmzentrum entfallen Verlegungen in andere medizinische Fachabteilungen. 

Mehr dazu: Darmzentrum

Unsere Klinik ist auf die Behandlung von verschiedensten gutartigen und bösartigen Tumoren des Körpers spezialisert: von Brusttumoren über Tumoren des Verdauungstraktes bis hin zu Tumoren des Blutsystems (Lymphome). Dabei erlaubt das hauseigene hämatologisch-zytologische Speziallabor zur Untersuchung von Blut und Knochenmark eine schnelle Diagnosefindung. Eine wichtige Behandlungsform der Tumorbehandlung ist die Chemotherapie. Oftmals ist auch eine Hormon- oder Immuntherapie ausreichend.

Mehr dazu: Onkologie

Auf der Intensivstation des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau werden Patient*innen mit schweren Erkrankungen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und mit moderner medizintechnischer Ausstattung behandelt. Eine angeschlossene „Intermediate Care“-Einheit erlaubt zudem die intensivierte Überwachung von Patient*innen mit schweren Atemwegs- und Kreislaufstörungen.

Durch eine Endoskopie (Spiegelung) lassen sich ohne großen chirurgischen Eingriff innere Organe (Körperhöhlen und Hohlorgane) untersuchen und häufig gleich behandeln. Bei einer Magenspiegelung oder Darmspiegelung führt der*die Gastroenterolog*in das Endoskop (ein dünnes, biegsames medizinisches Instrument mit Beleuchtung) und einer Optik durch den Mund beziehungsweise den Enddarm ein. Unser speziell geschultes Personal betreut unsere Patient*innen während dieser Untersuchung, die üblicherweise im Rahmen einer Sedierung in einen Schlafzustand versetzt ist.

95 Prozent aller Endoskopien werden bei unseren Patient*innen im Dämmerschlaf (Sedierung) durchgeführt. Die Patient*innen werden mit dem gut verträglichen Narkotikum Propophol in einen schlafähnlichen Zustand versetzt. Für die Patient*innen entfallen so die störenden Empfindungen durch die Untersuchung.

Die Pulmologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, die sich mit den Erkrankungen der Atemwege beschäftigt. Unser besonderer Schwerpunkt liegt in der nichtinvasiven Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen.

  • Die Lungenfunktionsprüfung erlaubt die Erkennung von Krankheiten der Atemwege, die mit einer Verminderung der Dehnbarkeit (Restriktion) oder einer Einengung (Obstruktion) verbunden ist. Beim Messverfahren mit einem Spirometer führt der*die Patient*in unter Anleitung bestimmte Atemmanöver durch. So können Veränderungen des Lungenvolumens gemessen und analysiert werden. Diese Ergebnisse ermöglichen Aussagen über den Schweregrad einer Lungenerkrankung und die optimale Therapie festlegen.
  • Die Spiegelung der Atemwege (Bronchoskopie) ermöglicht die Betrachtung der oberen Luftwege, wobei gegebenenfalls auch Gewebematerial zur Untersuchung aus der Lunge entnommen werden kann. Zur Bronchoskopie wird der*die Patient*in durch eine Propofol-Sedierung in einen Dämmerschlaf versetzt, bei dem die Ansprechbarkeit erhalten bleibt. Ein extra dünnes Hochleistungsendoskop (Bronchoskop) wird in die Luftröhre eingeführt und erlaubt über die eingebaute Kamera die Betrachtung und Untersuchung der Atemwege.
  • Bei seltenen Fragestellungen eines Lungentumors kann zusätzlich eine Probe entnommen werden.

Weitere Untersuchungsverfahren:

  • Spiro-Ergometrie

  • Spirometrie (Lungenfunktionsprüfung)

  • telemetrische Überwachung (stationär)

Ärztin mit Modell des Verdauungstraktes im Gespräch mit Patient.
Unser Haus

Gebündelte Expertise gegen Darmkrebs

Im zertifizierten Darmzentrum werden unsere Patient*innen interdisziplinär behandelt und müssen nicht verlegt werden. Die gesamte Versorgung erfolgt somit „aus einer Hand“.

Mehr erfahren

Für Sie zum Download

Stadtrandstraße 555 13589Berlin
030 3702-0030 3702-2000waldkrankenhaus@jsd.de

Unsere Bewertungen

4.3/5Aus 282 Bewertungen
gutes Krankenhaus
Bewertung für Klinik für Innere Medizin I
4/5
Die Station*** war gut organisiert und geht ganz lieb auf die Patienten ein. Vielen Dank!
Bewertung für Klinik für Innere Medizin I
4/5
Ich hatte diesmal das Gefühl, dass die Pflegekräfte hart an der Grenze arbeiten. Von ärztlicher Seite war alles super.
Bewertung für Klinik für Innere Medizin I
3/5
Bis auf das Essen war ich sehr zufrieden
Bewertung für Klinik für Innere Medizin I
4/5
Ich fühlte mich sehr wohl !
Bewertung für Klinik für Innere Medizin I
3/5

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Alle Bewertungen

Was uns ausmacht

24-Stunden-Notaufnahme: Schnelle Notfallversorgung durch erfahrene Ärzt*innen und Pflegepersonal.

Diagnostik und Therapie: Untersuchung und Behandlung aller Erkrankungen der inneren Organe auf hohem Niveau.

Krebsfrüherkennung: Spezielle Untersuchungen auf bösartige Tumore und Bluterkrankungen als Schwerpunkt.

Schonende Untersuchungen: 95 Prozent aller Endoskopien werden bei Patient*innen im Dämmerschlaf durchgeführt.

Enge Zusammenarbeit: Einbindung von Patient*innen, Angehörigen und niedergelassenen Ärzt*innen.

Ihre Sprache: Alle Behandlungen können in Englisch erfolgen. Für weitere Sprachen stehen Dolmetscher*innen im Haus zur Verfügung.

Zertifiziertes Darmkrebszentrum

Das interdisziplinäre Darmzentrum der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie und der Klinik für Innere Mediizn I wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiert. 

Mehr dazu:OnkoZert

Zertifikat: Darmkrebszentrum

Kontaktperson
Kontaktperson

Ansprechpartner*innen

Porträt PD Dr. med. habil. Ulrich Wahnschaffe
PD Dr. med. habil. Ulrich Wahnschaffe
Chefarzt
Chefarzt

PD Dr. med. habil. Ulrich Wahnschaffe

Leitung Darmzentrum
Facharzt für Innere Medizin
Schwerpunkte: Gastroenterologie, Notfallmedizin und Medizinische Informatik

Leitung Darmzentrum Facharzt für Innere Medizin Schwerpunkte: Gastroenterologie, Notfallmedizin und Medizinische Informatik
030 3702-1302030 3702-1302innere.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1307030 3702-1307
Margit Rau
Sekretariat
Sekretariat

Margit Rau

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Erreichbar Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr
030 3702-1302030 3702-1302innere.waldkrankenhaus@jsd.de030 3702-1307030 3702-1307

Sprechstunden, prästationär

Darmkrebs-Sprechstunde

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–16:00 Uhr
Dienstag08:00–16:00 Uhr
Mittwoch08:00–16:00 Uhr
Donnerstag08:00–16:00 Uhr
Freitag08:00–16:00 Uhr
  

Onkologische Nachbesprechung

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–16:00 Uhr
Dienstag08:00–16:00 Uhr
Mittwoch08:00–16:00 Uhr
Donnerstag08:00–16:00 Uhr
Freitag08:00–16:00 Uhr

Privatsprechstunde

Sprechstunden erfolgen nur nach telefonischer Voranmeldung.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag08:00–16:00 Uhr
Dienstag08:00–16:00 Uhr
Mittwoch08:00–16:00 Uhr
Donnerstag08:00–16:00 Uhr
Freitag08:00–16:00 Uhr

Kontakt

Außenansicht des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau

Adresse

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau | Klinik für Innere Medizin I
Stadtrandstraße 555
13589 Berlin

Telefon

Fax

030 3702-1307

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Aufenthalt

Alle Informationen zum Aufenthalt im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau.

Mehr erfahren

Darmzentrum

Interdisziplinäre Behandlung von Darmkrebs: umfassend versorgt und gut aufgehoben.

Mehr erfahren

Komfortstation

Neben den allgemeinen Angeboten bieten wir Ihnen Wahl- und Komfortleistungen an.

Mehr erfahren